Keine Gefahr

Tankstelle in Friesenheim: Verdächtiger Koffer gefunden!

+
Verdächtiger Koffer bei Tankstelle abgestellt (Symbolfoto)

Ludwigshafen-Friesenheim - Am Samstag gegen 12:55 Uhr meldet die Polizei einen verdächtigen Koffer, der auf dem Gelände einer Tankstelle in der Brunckstraße steht. Was wir bisher wissen:

Von einer bislang unbekannten Person ist auf dem Gelände einer Tankstelle in der Brunckstraße ein Koffer abgestellt worden. Gegen 10:30 Uhr wird der Koffer entdeckt und der Polizei gemeldet.

+++ 15:05 Uhr +++

Die Spezialkräfte haben den Koffer geöffnet. Es besteht keine Gefahr, da sich im Koffer lediglich Alltagsgegenstände, wie ein Föhn und Kleidung, befunden haben. Die Absperrungen sind aufgehoben. Wie die Polizei berichtet, hat sich ein 36-jähriger Mann aus Niedersachsen gemeldet, der angibt, seinen Koffer beim Umladen an der Tankstelle vergessen zu haben. Die näheren Umstände bedürfen noch weiterer Ermittlungen.

+++ 14:40 Uhr +++

Es ist zu leichten Verzögerungen gekommen, bis die Spezialkräfte aus Mainz angekommen sind. Nun prüfen die sogenannten ,Entschäfer' den Koffer. Die Polizei kann noch keine Entwarnung geben. Sie rechnet um 15:20 Uhr mit einem Ergebnis.

+++ 12:55 Uhr +++

Der Bereich ist weiträumig abgesperrt. Spezialkräfte zur Untersuchung des Koffers sind unterwegs. Auf Grund der Absperrmaßnahmen kommt es zu Verkehrsbehinderungen. Auch die Straßenbahnlinien 7 und 8 sind betroffen, die Haltestelle Rheinfeldstraße bis Oppau werden derzeit nicht befahren.

+++ Weiter Informationen folgen +++

pol/jol

Quelle: Ludwigshafen24

Meistgelesen

So reagierten Sané, Schweini, Podolski und Co. auf Deutschlands Last-Minute-Sieg 

So reagierten Sané, Schweini, Podolski und Co. auf Deutschlands Last-Minute-Sieg 

WM 2018: So kommt Deutschland ins Achtelfinale 

WM 2018: So kommt Deutschland ins Achtelfinale 

Das schrie Hummels zu Kroos vor dem erlösenden Freistoß

Das schrie Hummels zu Kroos vor dem erlösenden Freistoß

Asyl-Streit: Große Koalition verliert Mehrheit bei Wählern - AfD mit Rekordwert

Asyl-Streit: Große Koalition verliert Mehrheit bei Wählern - AfD mit Rekordwert

Schweden wirft DFB „ekelhaftes Verhalten“ vor - So entschuldigt sich Deutschland

Schweden wirft DFB „ekelhaftes Verhalten“ vor - So entschuldigt sich Deutschland

Schwerverletzte: Explosion erschüttert Wuppertaler Mehrfamilienhaus

Schwerverletzte: Explosion erschüttert Wuppertaler Mehrfamilienhaus

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.