Betrunken und zu schnell

Alkoholfahrt endet in Vorgarten!

+
Am frühen Sonntagmorgen steht plötzlich ein Auto vor der Haustür. 

Ludwigshafen-Gartenstadt - Völlig betrunken verliert ein Mann die Kontrolle über sein Auto. Warum der Fahrer trotzdem nicht um seinen Führerschein fürchten muss. 

Am frühen Sonntagmorgen, gegen 3 Uhr, werden die Bewohner eines Hauses in der Ludwigshafener Gartenstadt ziemlich unsanft aus dem Schlaf gerissen – plötzlich steht ein Auto in ihrem Vorgarten!

Der Fahrer hatte zuvor bereits ein Schaufenster gerammt und eine Mauer durchbrochen.

Der 23-jährige Fahrer ist stark betrunken und viel zu schnell unterwegs. Auf der Bruchwiesenstraße verliert er schließlich die Kontrolle über seinen Wagen und kommt von der Fahrbahn ab. 

Zunächst rammt er die Schaufensterscheibe eines Geschäftes, dann kracht er so heftig gegen eine Mauer, dass er diese durchbricht und auf dem angrenzenden Grundstück landet. Erst im Vorgarten – direkt vor der Haustür – kommt das Auto schließlich zum stehen. 

Dem jungen Fahrer wird eine Blutprobe entnommen. Nach ersten Erkenntnissen soll er unverletzt sein. 

Um seinen Führerschein muss der 23-Jährige trotzdem nicht fürchten – den hat er nämlich nie besessen. 

Der Unfallschaden soll mindestens 25.000 Euro betragen. 

pol/mk

Quelle: Ludwigshafen24

Mehr zum Thema

Cos@Park - DAS Cosplay-Treffen der Metropolregion

Cos@Park - DAS Cosplay-Treffen der Metropolregion

Tödlicher Unfall auf B3

Tödlicher Unfall auf B3

Fotos: Brand in Industriestraße

Fotos: Brand in Industriestraße

Kommentare