76-Jähriger verliert Geldscheine

1.000 Euro auf Straße aufgesammelt: Wer sind die Geld-Geier aus Ludwigshafen? 

+
Symbolfoto

Ludwigshafen - Erstaunt beobachtet eine Radfahrerin in der Wormser Straße, wie drei Männer eine Vielzahl von Geldscheinen aufsammeln, die über die komplette Fahrbahn verteilt sind. Der kuriose Fall: 

Update vom 6. Juni: Am Mittwoch beschäftigt ein äußerst kurioser Fall die Polizei Ludwigshafen. Gegen 10 Uhr wird eine Fahrradfahrerin (69) in der Wormser Straße auf zwei Autofahrer und einen weiteren Radler aufmerksam, die gerade aufgeregt mehrere 50-Euro-Scheine von der Straße einzusammeln. 

Die 69-Jährige schnappt sich daraufhin auch einen der Geldscheine und geht damit zur Polizei in Ludwigshafen. Die steht zunächst vor einem Rätsel – bis zum Donnerstagmorgen! Dann meldet sich nämlich ein 76-jähriger Mann bei der Polizeiwache Oggersheim, der Licht ins Dunkel bringen kann. Bei dem Senior handelt es sich nämlich um den Besitzer des verloren gegangenen Bargeldes.

Der 76-Jährige erklärt, am Mittwochmorgen bei seiner Bank 1.000 Euro in 50-Euro-Scheinen abgehoben zu haben. Diese habe er dann in seine Jackentasche gesteckt und sei anschließend mit dem Fahrrad über die Wormser Straße in Ludwigshafen nach Hause gefahren, wodurch es zu dem teuren Missgeschick gekommen war.

Oft gelesen: Senior steigt zu Jugendlichen ins Zug-Abteil – dann beginnt der Horror

Die Polizei sucht weiterhin die Personen, die das Geld am Mittwochmorgen auf der Wormser Straße in Ludwigshafen eingesammelt haben, oder Zeugen, die etwas über die Geldeinsammler sagen können. Hinweise nimmt die Polizei unter ☎ 0621 963 2403 oder pwoggersheim@polizei.rlp.de entgegen.

Während sich dieser Geldsegen schnell aufklärt, rätselt die Polizei in Mannheim noch immer: Menschen finden in ihren Briefkästen Umschläge mit Geld teilweise im vierstelligen Bereich.

Ludwigshafen: Geldscheine über Wormser Straße verteilt – Wie kamen sie da hin?

Erstmeldung vom 5. Juni: Am Mittwoch ist eine 69-jährige Radfahrerin um kurz vor 10 Uhr auf der Wormser Straße in Ludwigshafen unterwegs. Auf Höhe des Alten Frankenthaler Wegs wird sie plötzlich stutzig: Über die gesamte Straße verteilt liegen 50-Euro-Scheine auf dem Boden! In der Nähe: Zwei dunkle Autos, deren Fahrer gerade dabei sind, das Geld einzusammeln. Auch ein Radfahrer ist damit beschäftigt, Scheine aufzuheben. Zu einem ähnlichen Vorfall kam es auch kürzlich in Kaiserslautern.

Angesichts dieser kuriosen Situation hält auch die Radfahrerin an und hebt einen Geldschein auf. Sie fragt einen der Sammler, ob das Geld ihm gehöre. Dieser verneint und sagt, sie könne den Schein behalten. Die 69-Jährige steckt den Schein daraufhin ein und geht damit zur Polizei.

Ludwigshafen: Mysteriöser Fall beschäftigt Polizei – Wer hat etwas beobachtet?

Die Ermittler in Ludwigshafen wollen nun herauszufinden, wo das Geld herkommt. An die Bevölkerung hat die Polizei deshalb folgende Fragen:

  • Wer kann etwas dazu sagen, wie das Geld auf die Straße gekommen ist?
  • Wer sind die Personen, die das Geld eingesammelt haben?
  • Wem gehören die 50-Euro-Scheine?

Hinweise nimmt die Polizeiwache Ludwigshafen-Oggersheim unter ☎ 0621 963 2403 oder pwoggersheim@polizei.rlp.de entgegen.

pol/kab

Quelle: Ludwigshafen24

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare