Investor verkauft Gelände

Statt ‚Tortenschachtel‘: Wird „Metropol“-Projekt je gebaut?

+
Wann wohl das Hochhaus „Metropol“ (kl. Foto) anstelle der Tortenschachtel entsteht?

Ludwigshafen-Mitte – Wann tut sich endlich etwas am Berliner Platz? Denn wo Jahrzehnte die ‚Tortenschachtel‘ stand und das „Metropol“ entstehen soll, klafft seit 16 Monaten ein Loch.

Seit Ende September 2015 ist sie platt wie eine Flunder – die legendäre ‚Tortenschachtel‘ am Berliner Platz (WIR BERICHTETEN).

Und seitdem ist außer einem künstlerisch gestalteten Zaun nicht wirklich viel auf dem Areal des abgerissenen Wahrzeichens passiert! Denn der ursprünglich für Mitte 2016 geplante Baubeginn des 70 Millionen Euro teueren Hochhauses „Metropol“ (18 Etagen, 33.000 Quadratmeter) startet frühestens 2018. 

Das Einzige, was wohl 2017 noch passieren wird, ist eine Fortführung des Abrissarbeiten der Bunkeranlage unterm Berliner Platz.

‚Tortenschachtel‘ nur noch ein Schutthaufen! 

Bei dem ständigen Hin und Her scheint es jedoch mehr als fraglich, ob der aus zwei gläsernen Türmen bestehende Komplex für Handel und Mischnutzung (Büro, Wohnen, Fitness) überhaupt jemals kommen wird.

Denn jetzt hat die Timon Bauregie GmbH als Eigentümerin das ‚Filetstück‘ in der Ludwigshafener City an die irische Investmentfirma Allcap verkauft, was aufgrund des frühen Zeitpunktes selbst im Rathaus für Verwunderung sorgt!

Aufgrund des massiven Leerstands im benachbarten „Walzmühle-Center“ (1997 von Timon Bauregie errichtet), fragen sich immer mehr Bürger, ob am Berliner Platz überhaupt Bedarf für weitere Büro- und Ladenflächen besteht. Kritiker warnen ohnehin so schon lange, dass die Investoren schlichtweg nicht genügend Interessenten für die Immobilie zusammenkriegen.

So soll der „Metropol“-Neubau anstelle der Tortenschachtel aussehen.

Klar, ist es keine Seltenheit, dass derlei Mega-Bauprojekte (so auch „Rhein-Galerie“ oder „Rathaus-Center“) weiterverkauft werden – aber noch bevor überhaupt mit dem Rohbau begonnen wurde?

Eine neuerliche ‚Hürde‘ könnte der anvisierte Zukauf und Abriss des angrenzenden Sparkassen-Gebäudes werden: Dort soll eine Tiefgarage mit mindestens 170 Stellplätzen entstehen, was eine Umpflanzung von fünf Dutzenden Platanen überflüssig machen und die Bauzeit verkürzen würde.

LUDWIGSHAFEN24 meint: Sollte das „Metropol“ letztendlich gar nicht kommen, wäre das wohl der Sargnagel für die vom Ladensterben bedrohte Innenstadt. Denn selbst wenn die Bagger für den Neubau anrücken, dauert es noch zwei Jahre bis zur Fertigstellung.

LU-Fotos verhüllen ‚Tortenschachtel‘-Schutt

>>> Hier geht‘s zu unserer großen Themnseite zur Tortenschachtel <<<

pek

Quelle: Ludwigshafen24

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare