Polizei kommt dazu

Mann (51) bedroht Kinder an Haltestelle – als Zeuge helfen will, eskaliert die Situation

+
Ein Mann bedroht mehrere Kinder vor dem Ludwigshafener Hauptbahnhof (Symbolfoto).

Ludwigshafen - Am Samstag ereignen sich am Hauptbahnhof dramatische Szenen: Ein Mann bedroht mehrere Kinder. Als ein Passant dazu kommt, wird der 51-Jährige gewalttätig:

Am Samstagnachmittag (8. Juni) gegen 14:45 Uhr bedroht ein 51-jähriger Mann vier Kinder im Alter von 12 bis 14 Jahren an der Straßenbahnhaltestelle des Hauptbahnhofs Ludwigshafen. Passanten werden auf die Situation aufmerksam und versuchen, den Mann von seinem Handeln abzubringen. Dies scheint dem 51-Jährigen jedoch nicht zu gefallen, woraufhin er einem Helfer in den Bauch tritt

Auch nach dem Eintreffen der Polizei verhält sich der Mann weiterhin aggressiv, weshalb er mit auf die Dienststelle genommen wird. Wie sich herausstellte, ist mit 2,55 Promille so stark betrunken, dass ihm eine Blutprobe entnommen werden muss. Aufgrund des anhaltenden aggressiven und sprunghaften Verhaltens wird der 51-Jährige schließlich in einer Einrichtung für Verhaltensauffällige untergebracht. Entsprechende Strafverfahren sind eingeleitet.

Oft gelesen: Senior steigt zu Jugendlichen ins Zug-Abteil – dann beginnt der Horror

Weitere Einsätze in Ludwigshafen

Sie wollen Abends von einer Feier nach Hause gehen. Als zwei Frauen sich ein Ticket ziehen, werden sie sexuell belästigt und begrapscht. Doch als sie schreien – reagiert niemand.

Erstaunt beobachtet eine Radfahrerin in der Wormser Straße, wie drei Männer eine Vielzahl von Geldscheinen aufsammeln, die über die komplette Fahrbahn verteilt sind. Der kuriose Fall.

pol/jol

Quelle: Ludwigshafen24

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare