Fahndung seit Samstag

Von S-Bahn erfasst! Vermisster Mannheimer (75) ist tot

+
Die Kripo Ludwigshafen hat den Fall übernommen (Symbolfoto).

Ludwigshafen – Traurige Gewissheit für die Angehörigen: Der seit dem Tagen vermisste Mannheimer Durmus-Ali K. wurde am Montag tot aufgefunden. Jetzt ermittelt die Ludwigshafener Kripo:

Ein grausiger Fund für die Einsatzkräfte am Montagabend im Saarburger Ring in Ludwigshafen...

Ein Mann wurde dort von einer S-Bahn erfasst und tödlich verletzt. Wie sich wenig später herausstellt, handelt es sich bei dem Leichnam um den seit Samstag, 7. Januar, als vermisst gemeldeten Durmus-Ali K. aus dem Mannheimer Jungbusch (WIR BERICHTETEN).

Am Montagnachmittag wendete sich die Mannheimer Polizei mit einer öffentlichen Fahndung an die Bürger, gegen 18:30 Uhr dann der tragische Tod des 75-Jährigen. Er war am Samstag aus seiner Betreuungseinrichtung, dem Haus Bethanien, verschwunden. 

Wo er sich bis Montag aufgehalten hatte, ist unklar. Auch die genauen Todesumstände seien noch nicht geklärt. Man gehe von einem Unfall aus, erklärt eine Sprecherin der Polizei am Dienstag der Nachrichtenagentur dpa. Ob die Leiche obduziert werde, stehe noch nicht fest.

Nun hat die Kriminalpolizei Ludwigshafen die weiteren Ermittlungen übernommen.

sag/pol/dpa

Quelle: Ludwigshafen24

27. ‚Monsterkonzert‘ in Bruchsal

27. ‚Monsterkonzert‘ in Bruchsal

Fotos: Mehrere Verletzte nach schwerem Unfall auf A6

Fotos: Mehrere Verletzte nach schwerem Unfall auf A6

Gefahrgut-Laster verunglückt auf A6

Gefahrgut-Laster verunglückt auf A6

Kommentare