Nachfolge von Kurt Bock geklärt

Ab Mai 2018! Neuer BASF-Boss gefunden

+
Wird mit Ablauf der Hauptversammlung im Mai 2018 der neue Vorstandsvorsitzende der BASF: Martin Brudermüller.

Ludwigshafen - Der Chemieriese hat einen neuen Chef und damit den Nachfolger von Kurt Bock gefunden. Der neue BASF-Boss kommt aus den eigenen Reihen.

Der Chemiekonzern BASF hat die Nachfolge für seinen scheidenden Chef Kurt Bock geregelt. Der derzeitige stellvertretende Vorstandsvorsitzende und Technologiechef Martin Brudermüller soll mit Ablauf der Hauptversammlung am 4. Mai 2018 das Amt übernehmen, wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte. 

Der scheidenden BASF-Chef Kurt Bock.

Mit dieser Weichenstellung werde es ermöglicht, dass Bock nach Ablauf der gesetzlichen zweijährigen Abkühlungsphase 2020 in den Aufsichtsrat gewählt werden und den Vorsitz des Gremiums übernehmen könne, hieß es. 

Der Aufsichtsrat hat Bock gebeten, 2020 für das Gremium zu kandidieren. Bock ist seit 2003 Mitglied des Vorstandes und seit 2011 Chef von BASF. 

>>> „Große Störfallbroschüre“ für LU: Infos für richtiges Verhalten im Notfall

Neuer stellvertretender Vorstandsvorsitzender soll Hans-Ulrich Engel werden. Engel ist seit 2008 Mitglied des Vorstands und war unter anderem für die Region Nordamerika verantwortlich; er leitet seit 2011 das Finanzressort. 

Außerdem verlängerte der Aufsichtsrat die Verträge von Brudermüller, Engel und Asien-Vorstand Sanjeev Gandhi um fünf Jahre bis zur Hauptversammlung 2023. Im Zuge der Veränderungen werde der Vorstand im Mai 2018 von acht auf sieben Mitglieder verkleinert.

dpa/rob

Quelle: Ludwigshafen24

Mehr zum Thema

Meistgelesen

WM im Live-Ticker: Lewandowskis Frau tröstet ihren Robert - Russland fast  im Achtelfinale

WM im Live-Ticker: Lewandowskis Frau tröstet ihren Robert - Russland fast  im Achtelfinale

Asyl-Streit: Versöhnliche Töne aus München - CDU und CSU aber auf Kollisionskurs

Asyl-Streit: Versöhnliche Töne aus München - CDU und CSU aber auf Kollisionskurs

Trumps Regierung zieht sich aus UN-Menschenrechtsrat zurück - darum verwundert die Kritik

Trumps Regierung zieht sich aus UN-Menschenrechtsrat zurück - darum verwundert die Kritik

Von der Leyen bei US-Verteidigungsminister Mattis: Besuch im politischen Minenfeld

Von der Leyen bei US-Verteidigungsminister Mattis: Besuch im politischen Minenfeld

Boris Becker verteidigt Status als Diplomat der Zentralafrikanischen Republik

Boris Becker verteidigt Status als Diplomat der Zentralafrikanischen Republik

Netflix gibt Komödie über Eurovision Song Contest in Auftrag - er spielt die Hauptrolle

Netflix gibt Komödie über Eurovision Song Contest in Auftrag - er spielt die Hauptrolle

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.