Im Kärntnerviertel

Mit Messer! 15 Personen bedrohen einen Mann

+
15 Personen bedrohen mit Messer Mann im Kärntnerviertel (Symbolfoto)

Ludwigshafen-Maudach - Nach einem Streit gehen circa 15 Menschen auf einen 31-jährigen Mann los. Zwei bedrohen ihn dabei sogar mit einem Messer. Mehr dazu:

Am Freitagabend (30. März) gegen 19 Uhr geraten der 31-Jährige aus Kirchheimbolanden und eine Gruppe im Kärtnerviertel in einen Streit. Dabei bedroht ihn die 15-köpfige Gruppe, zwei unbekannte Tatverdächtige zücken sogar Messer. Der Mann kann mit seinem Fahrrad die Flucht ergreifen und bleibt unverletzt. 

Die Polizei kann vor Ort keine Gruppe mehr ausfindig machen. „Der Hintergrund für die Tat ist noch unklar, die Ermittlungen hierzu dauern noch an“, so das Polizeipräsidium Rheinpfalz am Samstag. 

Zeugen sollen sich bei der Polizeiinspektion Ludwigshafen 1 (☎0621/963 2122) melden.

pol/jol

Quelle: Ludwigshafen24

Meistgelesen

Jugendliche (16) tot bei Grundschule entdeckt: War es ein Serientäter?

Jugendliche (16) tot bei Grundschule entdeckt: War es ein Serientäter?

Aldi hat den Traum-Swimming-Pool im Angebot - doch er hat einen großen Nachteil

Aldi hat den Traum-Swimming-Pool im Angebot - doch er hat einen großen Nachteil

Mannheim und Heidelberg für Deutschen Nachhaltigkeitspreis nominiert

Mannheim und Heidelberg für Deutschen Nachhaltigkeitspreis nominiert

Seltene Bilder von Helene Fischer: Die ungeschminkte Wahrheit

Seltene Bilder von Helene Fischer: Die ungeschminkte Wahrheit

Polizisten stoppen diesen VW Golf GTI - und können nicht glauben, was sie unter dem Wagen sehen

Polizisten stoppen diesen VW Golf GTI - und können nicht glauben, was sie unter dem Wagen sehen

Wegen Sperrmüll-Brand: Stromausfall in Rheinau

Wegen Sperrmüll-Brand: Stromausfall in Rheinau

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.