Innerhalb kürzester Zeit

Zwei bewaffnete Raubüberfälle auf Supermärkte!

+
Innerhalb kürzester Zeit überfallen unbekannte Täter zwei Supermärkte in Ludwigshafen. (Symbolbild) 

Ludwigshafen-Maudach/Ludwigshafen-Nord – Am Samstagabend versuchen bewaffnete Täter innerhalb kürzester Zeit zwei Supermärkte auszurauben. Was im Einzelnen passiert ist:  

Am Samstagabend gegen 20 Uhr versuchen zwei maskierte Täter einen Supermarkt in der Hohenzollernstraße zu überfallen. Unter Vorhalt einer Pistole fordern sie die Verkäuferin auf ihnen Bargeld auszuhändigen. Als diese der Forderung nicht sofort nachkommt, flüchten die Täter ohne Beute.

Kurze Zeit später, gegen 20:50 Uhr, kommt es zu einem weiteren Raubüberfall eines Supermarkts in der Schweigener Straße in Maudach. Dort fordern ebenfalls zwei maskierte Täter unter Vorhalt einer Pistole Bargeld. Um ihrer Forderung Nachdruck zu verleihen, schießen die Täter sogar in die Luft! Anschließend flüchteten die Täter mit Bargeld in unbekannter Höhe.

Trotz sofort eingeleiteter Fahndung können die Täter in beiden Fällen entkommen.

Bei beiden Überfällen werden die Täter folgendermaßen beschrieben: Sie sind etwa 1,70 Mater groß, schlank, trugen dunkle Kleidung und einen Kapuzenpullover.

Bei den Raubüberfällen wurde niemand verletzt.

Ob es sich bei beiden Überfällen um dieselben Täter handelt, ist noch unklar. Die Kriminalpolizei Ludwigshafen hat die Ermittlungen übernommen.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Ludwigshafen unter der Telefonnummer 0621/963-2773 oder per Email kiludwigshafen@polizei.rlp.de entgegen.

pol/kp

Quelle: Ludwigshafen24

Fotos: Explosionsgefahr auf A6! Lkw-Fahrer schwer verletzt

Fotos: Explosionsgefahr auf A6! Lkw-Fahrer schwer verletzt

A6: Reinigungsarbeiten nach Lkw-Unfall dauern bis in den Abend

A6: Reinigungsarbeiten nach Lkw-Unfall dauern bis in den Abend

Ein Schwerverletzter bei Unfall auf A5 

Ein Schwerverletzter bei Unfall auf A5 

Kommentare