Festival des deutschen Films

Medienkulturpreis geht an fiktionalen Loveparade-Film

+
WDR-Film "Das Leben Danach"

Ludwigshafen - Das Festival des deutschen Films verleiht den Medienkulturpreis an ,Das Leben Danach'. Bei dem Film geht es um das dramatische Loveparade-Unglück von 2010:

Vom 30. August bis 17. September findet in Ludwigshafen das Festival des deutschen Films statt. Doch schon vorab verkünden die Veranstalter den Sieger des Medienkulturpreises, der jährlich an besonders gelungene Produktionen verliehen wird. Bei den Filmen spielt demnach nicht die Einschaltquote eine wichtige Rolle, sondern vielmehr der Erhalt der Medienkultur.

"Das Leben Danach"

WDR-Redakteurin Lucia Keuter erhält den Preis für den Film "Das Leben Danach". Dabei handelt es sich um ein fiktionales Drama, das die Folgen des Loveparade-Unglücks, bei dem 21 Menschen starben, zeigt. Der Film soll die Auswirkungen auf die traumatisierten Überlebenden darstellen.

Der nicht dotierte Preis wird am 8. September auf dem Festival verliehen und ausgestrahlt. 

Mehr zum Thema Festival des deutschen Films

>>> 13. Festival des deutschen Films: Mehr Filme, mehr Sicherheit

>>> Wegen Hochwassergefahr! Film-Festival erst im Spätsommer

Impressionen vom 11. Festival des deutschen Films

dpa/jol

Quelle: Ludwigshafen24

Meistgelesen

Nach Teenie-Randale auf Kerwe: Schaulustige verursachen Großeinsatz der Polizei!

Nach Teenie-Randale auf Kerwe: Schaulustige verursachen Großeinsatz der Polizei!

Ja, wo isser denn?! Blitzer auf A656 plötzlich verschwunden!

Ja, wo isser denn?! Blitzer auf A656 plötzlich verschwunden!

„Hart aber fair“-WM-Talk: Basler beleidigt Özil – „Körpersprache von einem toten Frosch“

„Hart aber fair“-WM-Talk: Basler beleidigt Özil – „Körpersprache von einem toten Frosch“

4.500 Kräfte – 5.000 Einsätze! Was Feuerwehrmänner täglich leisten

4.500 Kräfte – 5.000 Einsätze! Was Feuerwehrmänner täglich leisten

Mann (28) droht Bundespolizisten sie mit einem Messer zu töten! 

Mann (28) droht Bundespolizisten sie mit einem Messer zu töten! 

Getötete 16-Jährige: Verdächtiger war wohl Zufallsbekanntschaft

Getötete 16-Jährige: Verdächtiger war wohl Zufallsbekanntschaft

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.