Vom 21. bis 23. Juli 

Das ist neu beim 18. Straßentheater-Festival!

+
Erstmals wird das Festivalprogramm um den Sonntag erweitert. (Archivbild) 

Ludwigshafen - Gleich mehrere Neuerungen erwarten die Besucher zum 18. Internationalen Straßentheaterfestival in der Ludwigshafener Innenstadt.

Erstmals wird das Festivalprogramm um den Sonntag erweitert. Dem Festival-Wochenende vom 21. bis 23. Juli geht traditionell ein Eröffnungsabend, in diesem Jahr am 20. Juli auf dem Rathausplatz, voraus. 

Neu ist auch die Einrichtung von Themeninseln, die eine räumliche Strukturierung der Angebotsvielfalt gewährleisten. Darüber hinaus stärken Workshop-Angebote das Mitmach-Element der Inszenierungen. 

Festivalzeit: Straßentheater verzaubert Ludwigshafen

„In seinem 18. Jahr ist unser Internationales Straßentheaterfestival nun also veritabel volljährig. Doch längst schon hat es sich als Festival-Highlight der Metropolregion Rhein-Neckar ebenso wie als eines der bundesweiten Top-Festivals seines Genres etabliert.", erläutert Kulturdezernentin Prof. Dr. Cornelia Reifenberg. 

Nicht zuletzt setzte das Kulturbüro der Stadt Ludwigshafen damit auch einen weiteren selbstbewussten Akzent in der sommerlichen Belebung der Kulturlandschaft in der Metropolregion Rhein-Neckar. 

17 Compagnien, neun Themeninseln 

Das Programm vereint eine erlesene Auswahl internationaler Stars der Straßentheaterszene mit Darbietungen auf höchstem Niveau. Das Festival präsentiert Darbietungen europäischer Künstler und von Special Guests aus Australien. 17 Compagnien an neun Spielorten sorgen bei einem dicht getakteten Programmablauf für eine faszinierende Fülle und Vielfalt. 

Erstmals strukturieren so genannte Themeninseln das Festivalgeschehen nach räumlich-thematischen Aspekten. So zeigt jede Themeninsel auf ihrer Spielfläche die aktuell spannenden Positionen ihres Metiers. 

So ist etwa der Hans-Klüber-Platz Schmelztiegel für Kinder im Alter zwischen vier und 14 Jahren und deren Familien, die sich konzentriert auf einen überschaubaren Raum über den gesamten Nachmittag hinweg abwechslungsreich vergnügen können. 

In einer großen Platzinszenierung am Europaplatz zeigt das renommierte Theater Anu eine eigens für Ludwigshafen produzierte Inszenierung, die - die Identität der Stadt am Rhein würdigend - das Thema Wasser als zentralen Gegenstand behandelt. 

Das wiederholte Gastspiel dieser Compagnie ist zugleich Sinnbild für die gewachsenen Künstlerbeziehungen dieses traditionsreichen Ludwigshafener Festivals. 

Den besonderen Zauber des Straßentheaterfestivals prägt nicht zuletzt die Tatsache, dass die Besucher nicht selten völlig unvermittelt auch zum tragenden Bestandteil des Bühnengeschehens werden. 

Mitmach-Workshop 

Diesem Partizipationsgedanken trägt erstmals gezielt die Einrichtung einer Workshop-Area am Friedrich-Wilhelm-Wagner-Platz am Festival-Sonntag Rechnung. Die in den Tanz- und Performance-Workshops erworbenen Kenntnisse können dann auch umgehend angewandt werden – als Teilnhmer der Inszenierung der Snuff Puppets aus Australien

Aufgrund limitierter Teilnehmendenzahlen ist eine Voranmeldung zu den Workshops per Mail an kulturbüro@ludwigshafen.de unabdingbar. 

Programmbroschüren  

Umfangreiche Programmbroschüren mit Lage- und Zeitplan sowie ausführlichen Beschreibungen zu sämtlichen Darbietungen werden schon vor dem Festivalstart vielerorts ausliegen.

Die hilfreichen Festivalführer sind aber auch kostenfrei während des Festivals erhältlich. Mit dem Erwerb des offiziellen Festivalbuttons können die Besucher auf freiwilliger Basis einen wertvollen Beitrag zur Finanzierung des Festivals leisten. Die Höhe der Spende kann dabei in vollkommen beliebiger Höhe gestaltet werden.

Sicherheitskonzept 

Selbstverständlich steht auch beim Internationalen Straßentheaterfestival das Thema Sicherheit im Fokus. Ein umfangreiches Sicherheitskonzept reagiert auf die derzeitige Lage und zeigt das Festival-Team auch bei Unwettergefahren bestens gewappnet.

Als Partner unterstützen das 18. Internationale Straßentheaterfestival die Sparkasse Vorderpfalz, der Kultursommer Rheinland-Pfalz, das Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur des Landes Rheinland-Pfalz, das Rhein-Neckar Fernsehen, das Europa Hotel, Session, WBL, kultour.gut!, TWL, das Wilhelm-Hack-Museum, das Rathaus-Center Ludwigshafen, die Kulturregion Rhein-Neckar und die Städtische Musikschule Ludwigshafen. 

Weitere Informationen gibt‘s unter www.kulturbuero-lu.de und www.ludwigshafen.de.

Quelle: Ludwigshafen24

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Unfall auf A6: Fahrer (†27) stirbt bei Crash gegen Brückenpfeiler

Unfall auf A6: Fahrer (†27) stirbt bei Crash gegen Brückenpfeiler

Schreckliche Tragödie an Niederwiesenweiher: Drei junge Männer ertrunken!

Schreckliche Tragödie an Niederwiesenweiher: Drei junge Männer ertrunken!

Im Bus belästigt! Unbekannter begrapscht Frau (25)

Im Bus belästigt! Unbekannter begrapscht Frau (25)

Polizisten stoppen diesen VW Golf GTI - und können nicht glauben, was sie unter dem Wagen sehen

Polizisten stoppen diesen VW Golf GTI - und können nicht glauben, was sie unter dem Wagen sehen

WM im Live-Ticker: Schweden führt gegen Südkorea - dem Videobeweis sei Dank

WM im Live-Ticker: Schweden führt gegen Südkorea - dem Videobeweis sei Dank

Megaheißes Foto! Lena Meyer-Landrut posiert im Deutschland-Trikot - und vergisst dabei die Hose

Megaheißes Foto! Lena Meyer-Landrut posiert im Deutschland-Trikot - und vergisst dabei die Hose

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.