Am Bahnhof

15-Jähriger erpresst Gruppe und schlägt zu

+
Dieser Jugendliche versucht eine Gruppe zu erpressen und schlägt schließlich zu. (Symbolbild)

Ludwigshafen-Mitte - Ein Halbwüchsiger fordert Geld von einer Gruppe Jugendlicher. Als diese ihm keins geben wollen, schlägt er zu:

Vier Jugendliche warten am Bahnhof auf ihren Zug, als sie von einem 15-Jährigen angesprochen werden, der Geld von der Gruppe fordert.

Als alle Vier ihm kein Geld geben wollen, baut sich der Halbwüchsige in Kampfstellung vor der Gruppe auf und fordert noch einmal Geld von den Jugendlichen.

Als der 15-jährige Junge schließlich merkt, dass die Gruppe ihm kein Geld geben wird, schlägt er mit der Faust zu!

Die Opfer ergreifen daraufhin die Flucht in Richtung Berliner Platz und verständigen die Polizei. 

Aufgrund der angegebenen Personenbeschreibung kann der Rüpel wenig später auf einem der Bahnsteige am S-Bahnhof festgenommen werden. 

Auf ihn kommt nun ein Strafverfahren wegen Räuberischer Erpressung zu. 

Die Geschädigten werden allesamt ihren Eltern übergeben, auf eine medizinische Versorgung wurde von Seiten der Geschädigten verzichtet.

Auch der Täter ist nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft seinen Eltern übergeben worden.

pol/jab

Quelle: Ludwigshafen24

Meistgelesen

Nach illegalem Rennen auf A65: Was passiert jetzt mit den Sportwagen?

Nach illegalem Rennen auf A65: Was passiert jetzt mit den Sportwagen?

Großeinsatz: Mann zerrt gefesselte Frau aus Kofferraum - doch dann sind alle Polizisten fassungslos

Großeinsatz: Mann zerrt gefesselte Frau aus Kofferraum - doch dann sind alle Polizisten fassungslos

Vermisste Tramperin Sophia L.: Schicksal weiterhin unklar 

Vermisste Tramperin Sophia L.: Schicksal weiterhin unklar 

Trauerfall bei Maybrit Illner: Talkmasterin muss in eigener ZDF-Sendung ersetzt werden

Trauerfall bei Maybrit Illner: Talkmasterin muss in eigener ZDF-Sendung ersetzt werden

Mögliche Gründe für Nagelsmann-Wechsel zu RB

Mögliche Gründe für Nagelsmann-Wechsel zu RB

Trümmerfeld nach Frontalcrash! B38 voll gesperrt

Trümmerfeld nach Frontalcrash! B38 voll gesperrt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.