Tragischer Unfall in Bahnhofstraße

Hund totgefahren – Fahrer flüchtet

+
Ein unbekannter Autofahrer lässt einen 14-Jährigen mit seinem toten Hund auf der Straße zurück. (Symbolfoto)

Ludwigshafen-Mitte - Vor den Augen seines 14-jährigen Besitzers wird ein Hund von einem Auto erfasst. Noch während der Hund um sein Leben kämpft, ist der Autofahrer schon längst über alle Berge!

Der 14-Jährige ist am Mittwoch gegen 22:15 Uhr mit seinem Hund in der Bahnhofstraße unterwegs. Laut dem Jugendlichen ist sein Hund angeleint, läuft jedoch plötzlich auf die Straße und wird von einem Auto erfasst, das auf der Bahnhofstraße in Richtung Maxstraße fährt. Der Hund stirbt noch am Unfallort. 

Der junge Hundebesitzer erzählt der Polizei, der Autofahrer habe den tödlichen Zusammenstoß zwar bemerkt, sei jedoch trotzdem weitergefahren. Der 14-Jährige läuft dem Auto noch bis zur Sparkasse in der Ludwigstraße hinterher, verliert ihn dann aber aus den Augen. Der vermutlich mattgraue VW Gold sei in Richtung Mannheim weitergefahren.

---------

Zeugen werden gebeten, sich an die Polizeiinspektion Ludwigshafen 1, Telefonnummer 0621 963-2122 oder E-Mail piludwigshafen1@polizei.rlp.de zu wenden.

pol/kab

Quelle: Ludwigshafen24

Peugeot prallt gegen Betonwand: Frau verletzt

Peugeot prallt gegen Betonwand: Frau verletzt

Polizei schießt auf Person: Ein Verletzter!

Polizei schießt auf Person: Ein Verletzter!

Sprinterfahrer (†53) kracht in Lkw – tot

Sprinterfahrer (†53) kracht in Lkw – tot

Kommentare