45-Jährige verhaftet

Bombendrohung: Teile der Innenstadt zeitweise gesperrt!

+
Polizeieinsatz in der Innenstadt (Symbolfoto).

Ludwigshafen-Mitte - Die Bahnhofstraße ist derzeit in der Nähe des Penny-Markts gesperrt. Grund ist ein größerer Polizeieinsatz wegen einer Bombendrohung.

Größerer Polizeieinsatz in der Ludwigshafener Innenstadt!

Die Bahnhofstraße ist zwischen Maxstraße und Bismarckstraße in der Nähe des Penny-Supermarkts gesperrt.

Um 11:40 Uhr rief eine zunächst unbekannte Frau in der Leitstelle des Polizeipräsidiums Rheinpfalz an und drohte mit einer Bombe, die in dem Lebensmittelmarkt deponiert sei.

Der Markt wurde daraufhin geräumt. Die Polizei sperrte auch die anliegenden Straßen in den unmittelbaren Einsatzbereich.

Die Anruferin war eine 45-Jährige aus Ludwigshafen. Sie wurde wegen „Störung des öffentlichen Friedens durch Androhung von Straftaten“ angezeigt. Warum die Frau den Anruf tätigte, ist derzeit noch nicht klar.

+++ Die Bahnhofstraße ist wieder frei gegeben. UPDATE (14:03 Uhr) +++

rmx

Quelle: Ludwigshafen24

Meistgelesen

Transporter kracht auf A6 in Stauende – Fahrer in Lebensgefahr!

Transporter kracht auf A6 in Stauende – Fahrer in Lebensgefahr!

Zwei Schwerverletzte nach Unfall auf L598 – Technischer Defekt die Ursache?

Zwei Schwerverletzte nach Unfall auf L598 – Technischer Defekt die Ursache?

Mesut Özil singt deutsche Nationalhymne nicht mit - jetzt nennt er seine Gründe

Mesut Özil singt deutsche Nationalhymne nicht mit - jetzt nennt er seine Gründe

Asylstreit-Hammer: Erster CSU-Minister fordert Merkels Ablösung - die verteidigt sich

Asylstreit-Hammer: Erster CSU-Minister fordert Merkels Ablösung - die verteidigt sich

Polizisten stoppen diesen VW Golf GTI! Sie können nicht glauben, was sie unter dem Wagen sehen

Polizisten stoppen diesen VW Golf GTI! Sie können nicht glauben, was sie unter dem Wagen sehen

Vermisste Tramperin Sophia (28): Führte eine SMS zum verdächtigen Lastwagenfahrer?

Vermisste Tramperin Sophia (28): Führte eine SMS zum verdächtigen Lastwagenfahrer?

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.