Ins Gesicht geschlagen

Zickenkrieg in Disco! 6 Frauen gehen aufeinander los

+
Frauengruppe geht in Disco aufeinander los (Symbolfoto)

Ludwigshafen-Mitte - Am Sonntag (21. Januar) feiert eine zehnköpfige Gruppe ausgelassen in einer Disco. Doch dann kippt die Stimmung und plötzlich gehen die Frauen aufeinander los:

Gegen 5:25 Uhr geraten die Frauen im Alter von 20 bis 29 Jahren in einer Großraumdisco im Stadtzentrum aus bislang unbekannten Gründen in einen Streit. Dabei schlägt ein 29-Jährige einer zwei Jahre jüngeren Freundin gegen den Hinterkopf und zieht an den Haaren einer 24-Jährigen. Eine 28-jährige Begleiterin unterstützt die Angreiferin, indem sie eine zweite 27-Jährige beleidigt und gegen den Kopf schlägt. 

Eskalation am Berliner Platz

Die Frauengruppe verlässt die Disco und geht zum Berliner Platz, wo wieder die Situation ausartet. Die 29-Jährige schlägt erneut zu – dieses Mal in das Gesicht einer 22-Jährigen. Erst eine Polizeistreife, die sich zu diesem Zeitpunkt vor Ort befindet, kann im Handgemenge durchgreifen. Die Beamten müssen die Älteste fesseln, da sich sich weiterhin sehr aggressiv zeigt. Zusammen mit ihrer Komplizin werden sie kurzzeitig in Gewahrsam genommen, um mögliche weitere Straftaten zu verhindern.

pol/jol

Quelle: Ludwigshafen24

Meistgelesen

Transporter kracht auf A6 in Stauende – Fahrer in Lebensgefahr!

Transporter kracht auf A6 in Stauende – Fahrer in Lebensgefahr!

Zwei Schwerverletzte nach Unfall auf L598 – Technischer Defekt die Ursache?

Zwei Schwerverletzte nach Unfall auf L598 – Technischer Defekt die Ursache?

Trainerschock: Julian Nagelsmann verlässt TSG Hoffenheim! 

Trainerschock: Julian Nagelsmann verlässt TSG Hoffenheim! 

Großeinsatz in Heilbronn: Polizei nimmt zwei mutmaßliche PKK-Funktionäre fest!

Großeinsatz in Heilbronn: Polizei nimmt zwei mutmaßliche PKK-Funktionäre fest!

Wegen Brückenabriss: A6 an zwei Wochenenden voll gesperrt!  

Wegen Brückenabriss: A6 an zwei Wochenenden voll gesperrt!  

Mesut Özil singt deutsche Nationalhymne nicht mit - jetzt nennt er seine Gründe

Mesut Özil singt deutsche Nationalhymne nicht mit - jetzt nennt er seine Gründe

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.