Zeugen gesucht

Jugendliche bedrohen Kind (12) mit Messer!

+
Jugendliche erpressen 12-Jährigen (Symbolfoto)

Ludwigshafen-Mitte - Ein 12-Jähriger wird in der Nähe des Rathauscenters von zwei Jugendlichen überfallen. Die Polizei sucht nun dringend nach Zeugenhinweisen:

Am Mittwochvormittag (16. Mai) gegen 11 Uhr befindet sich das Kind an der Haltestelle am Rathauscenter im Bereich der Havering-Allee. Dort wird es von zwei Jugendlichen angesprochen.

Die Teenager zücken ein Messer und fordern Geld. Da der 12-Jährige jedoch nichts herausrückt, schlagen die Täter ihm in den Nacken und treten ihm gegen den Unterschenkel. Anschließend rennen die Täter ohne Beute davon. Das Kind wird nicht verletzt.

Beschreibung der Jugendlichen 

Einer der Täter ist circa 1,35 Meter groß und von kräftiger Statur. Er hat eine Art Muttermal auf der linken Wange. Der zweite Täter trägt eine schwarze Jacke mit der Aufschrift "Deutschland" und eine beige Hose mit Klettverschlusstaschen. 

Die Polizei bittet um Zeugenhinweise. Diese sollen an die Polizeiinspektion Ludwigshafen 1 (☎0621 963-2122) oder E-Mail piludwigshafen1@polizei.rlp.de weitergegeben werden.

pol/jol

Quelle: Ludwigshafen24

Meistgelesen

Jugendliche (16) tot bei Grundschule entdeckt: War es ein Serientäter?

Jugendliche (16) tot bei Grundschule entdeckt: War es ein Serientäter?

Mannheim und Heidelberg für Deutschen Nachhaltigkeitspreis nominiert

Mannheim und Heidelberg für Deutschen Nachhaltigkeitspreis nominiert

Polizisten stoppen diesen VW Golf GTI - und können nicht glauben, was sie unter dem Wagen sehen

Polizisten stoppen diesen VW Golf GTI - und können nicht glauben, was sie unter dem Wagen sehen

Stromausfall nach Brand in Rheinau: Kinderheim evakuiert

Stromausfall nach Brand in Rheinau: Kinderheim evakuiert

„Hart aber fair“: Basler beleidigt Özil –  „Körpersprache von einem toten Frosch“

„Hart aber fair“: Basler beleidigt Özil –  „Körpersprache von einem toten Frosch“

Mann renoviert Keller seines verstorbenen Opas - und entdeckt Nachricht

Mann renoviert Keller seines verstorbenen Opas - und entdeckt Nachricht

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.