Versuchte Brandstiftung am Messplatz

Brandanschlag: Flüchtlinge sollen wie geplant einziehen! 

+
Hier sollen ab November 240 Personen unterkommen.

Ludwigshafen-Mitte - Nach der versuchten Brandstiftung an einer geplanten Flüchtlingsunterkunft am Messplatz, können bald die ersten Menschen einziehen. Die Suche nach den Tätern dauert weiter an.

Nach dem Brandanschlag auf eine geplante Flüchtlingsunterkunft in Ludwigshafen sucht die Polizei weiter nach den Tätern. 

Versuchte Brandstiftung an Flüchtlingsnotunterkunft

Die Kriminaldirektion hat eine Ermittlungsgruppe eingerichtet, die sich mit dem Vorfall beschäftigt. Allerdings gebe es noch keine neuen Erkenntnisse, berichten die Ermittler am Freitag. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass es sich um eine politisch motivierte Tat handelt.

Unbekannte werfen in der Nacht zum Donnerstag einen brennenden Gegenstand gegen eines der Fenster. Es bleibt glücklicherweise bei einem relativ geringen Sachschaden. 

Anfang November soll das Gebäude fertiggestellt werden. Wie eine Sprecherin der Stadt sagt, sollen dann die ersten Menschen in die Unterkunft einziehen.

dpa/kab

Quelle: Ludwigshafen24

Mehr zum Thema

Schwerer Unfall: Drei Menschen in Lebensgefahr!

Schwerer Unfall: Drei Menschen in Lebensgefahr!

Fußball in Sandhausen: Wer ist Oli Pochers Begleiterin?

Fußball in Sandhausen: Wer ist Oli Pochers Begleiterin?

DJ BoBo in der SAP Arena

DJ BoBo in der SAP Arena

Kommentare