Für 60 Millionen Euro

Mega-Baustelle in Ludwigshafen: Pfalzwerke AG bekommt neues Gebäude

Mehrere Personen beim Spatenstich im Sand. Dahinter stehen zwei Bagger.
+
Oberbürgermeisterin Jutta Steinruck beim Spatenstich.

Ludwigshafen-Mitte - Spatenstich in der Innenstadt. In der Wredestraße wird das neue Gebäude der Pfalzwerke AG gebaut. Damit soll das Gebiet wieder belebt werden.

  • Die Pfalzwerke AG in Ludwigshafen braucht ein neues Gebäude.
  • Nach mehrfjähriger Suche wird ein Standort gefunden – mitten in der Innenstadt.
  • Der Spatenstich für das Mega-Bauwerk findet am Mittwoch (19. August) statt.

Das ehemalige C&A-Gebäude ist aus unserer Sicht ein hervorragender Standort für die Konzernzentrale der Pfalzwerke. Städtebaulich ist das ein hervorragende Lösung. Für den Friedrich-Wilhelm-Wagner-Platz und die Umgebung in der Innenstadt mit dem Berliner Platz gutes Signal für die weitere Entwicklung“, sagte David Schneider von der SPD Ludwigshafen bereits im Februar 2019. Damals wurde geplant, dass das ehemalige C&A-Gebäude abgerissen und durch einen Neubau ersetzt werden soll. In der Wredestraße soll dann die Pfalzwerke AG einziehen. An diesem Mittwoch (19. August) findet in der Innenstadt der Spatenstich für das Mega-Projekt statt.

Ludwgshafen: Neues Pfalzwerke-Gebäude soll Innenstadt bereichern

Das neue Bürogebäude in der Innenstadt von Ludwigshafen soll über 18.500 Quadratmeter groß werden und etwa 60 Millionen Euro kosten, wie die Pro Concept Holding AG mitteilt. Die Fertigstellung ist für den Sommer 2022 geplant. „Das alte C&A-Gelände ist für uns aufgrund der Lage sowie der PKW- und ÖPNV-Anbindung die beste Lösung in Ludwigshafen. Wir freuen uns sehr, dass es mit dem heutigen Spatenstich nun los geht“, sagt Pfalzwerke Vorstandsmitglied Dr. Werner Hitschler beim Spatenstich.

Auch die Oberbürgermeisterin Jutta Steinruck ist von der Umsetzung in der Wredestraße begeistert. „Es war und ist mir ein großes Anliegen, dass die Pfalzwerke ihren neuen Standort weiterhin in Ludwigshafen haben werden. Dieser Standort in zentraler Innenstadtlage mit idealer Anbindung an den ÖPNV ist ein enormer Gewinn für die Entwicklung unserer Innenstadt“, betont die 57-Jährige, die selbst beim Spatenstich mit Hand anlegt. Sie hoffe zudem, dass die Mitarbeiter des neuen 7-stöckigen Bürogebäudes die Kaufkraft in der Innenstadt ankurbeln und positiv bereichern werden.Die Menschen in der Stadt am Rhein haben sich an Hiobsbotschaften bezüglich der Verkehrsinfrastruktur bereits gewöhnt. Jetzt gibt es aber eine erfreuliche Nachricht: Durch den Abriss des Rathaus-Centers ergeben sich neue Flächen. Diese sollen genutzt werden, um den Verlauf der Stadtstraße im mittleren Bereich dann nur etwas nach Süden verschieben. So kann dann anschließend unabhängig von allem anderen gebaut werden, während der Verkehr noch über die Hochstraße Nord fährt. 

Ludwigshafen: Zwei große Baustelle belasten die Anwohner

Oberbürgermeisterin Jutta Steinruck beim Spatenstich.

Für die Anwohner der Wredestraße könnten die nächsten zwei Jahre aber zur Geduldsprobe werden. Denn neben dem Neubau für die Pfalzwerke AG müssen sie bereits den Baulärm der Abrissarbeiten der Hochstraße Süd ertragen. Doch der Umzug muss sein, da laut Morgenweb das alte Domizil in der Kurfürstenanlage aus dem 1923 trotz Modernisierung in die Jahre gekommen sei. Spannend ist übrigens, was die Pro Concept Holding AG in Zukunft mit dem Einkaufszentrum Walzmühle anstellen wird. Die Immobilie ist nämlich im Mai 2020 von dem Unternehmen erworben worden. (dh)

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare