Von drei Jugendlichen 

Zwei Mädchen (12 und 14) in Unterführung ausgeraubt!

+
Am Freitagmittag werden zwei Mädchen in einer Fußgängerunterführung ausgeraubt. (Symbolbild) 

Ludwigshafen-Mitte - Am Freitagmittag werden ein 12-jähriges und ein 14-jähriges Mädchen aus Ludwigshafen in einer Fußgängerunterführung ausgeraubt. Was genau passiert ist: 

Am Freitagmittag werden sie von drei unbekannte junge Frauen (zwischen 16 und 18 Jahre alt) angesprochen, als sie in der Fußgängerunterführung am Danziger Platz unterwegs sind. Unter Androhung von körperlicher Gewalt fordern sie die jungen Frauen auf ihre Wertsachen herauszurücken! 

Als sich die Mädchen weigern, schlagen die Frauen auf das 14-jährige Mädchen ein und reissen ihr den Rucksack vom Rücken. Daraus klauen sie neben Bargeld auch ein Mobiltelefon und flüchten anschließend in Richtung Messplatz. 

Eine sofort eingeleitete und intensive Fahndung nach den Flüchtigen bleibt erfolglos. 

Wer kann der Polizei weiterhelfen? 

-----

Zeugenhinweise werden bei der Polizeiinspektion Ludwigshafen 1 Beethovenstraße 36 67061 Ludwigshafen 0621/963-2122 piludwigshafen1@polizei.rlp.de entgegen genommen.

pol/kp

Quelle: Ludwigshafen24

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Lkw kippt auf A6 um – Rettungskräfte kommen schwer zum Unfallort! 

Lkw kippt auf A6 um – Rettungskräfte kommen schwer zum Unfallort! 

Explosion auf Feldweg! Polizei sucht Teenie-Täter

Explosion auf Feldweg! Polizei sucht Teenie-Täter

Illegales Rennen auf A659 – AMG-Raser geschnappt!

Illegales Rennen auf A659 – AMG-Raser geschnappt!

20 Welpen im Transporter: Hunde-Verkauf auf McDonald's Parkplatz!

20 Welpen im Transporter: Hunde-Verkauf auf McDonald's Parkplatz!

Mit Motorrad gestürzt – Fahrer (30) lebensgefährlich verletzt

Mit Motorrad gestürzt – Fahrer (30) lebensgefährlich verletzt

WM 2018: So kommt Deutschland gegen Südkorea ins Achtelfinale

WM 2018: So kommt Deutschland gegen Südkorea ins Achtelfinale

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.