Kurioser Fall in Ludwigshafen

Frau hört Weinen aus Altkleider-Container – Polizei macht ungewöhnlichen Fund

+
Aus einem Altkleidercontainer kommen Geräusche, die sich wie ein weinendes Kind anhören. (Symbolfoto)

Ludwigshafen-Mundenheim - Auf dem Otto-Thiele-Platz dringt das Weinen eines Kindes aus einem Altkleidercontainer. Die Polizei rechnet mit dem Schlimmsten – und findet die harmlose Ursache:

Alleine die Vorstellung daran lässt einem das Blut in den Adern gefrieren. Eine besorgte Frau läuft am Montagabend (27. Mai) am Otto-Thiele-Platz vorbei, als sie ein Geräusch hört. Es hört sich an wie ein weinendes Baby. Das schlimme daran – es kommt aus einem Altkleidercontainer

Oft gelesen: Baby vergessen! Eltern bemerken eine Stunde nach Einkauf, dass Tochter fehlt

Polizei öffnet den Container und findet die Ursache

Deswegen ruft die Passantin gegen 18 Uhr die Polizei. Zwei Beamte begeben sich zu dem Platz und hören ebenfalls das Weinen, können aber nicht sagen, ob es sich um ein echtes Kleinkind handelt. Sie schließen den Container auf und finden die Ursache für die unheimlichen Geräusche – die plötzlich ganz harmlos werden. In einer Tüte befinden sich mehrere Puppen. Eine davon macht bei Berührungen Töne wie ein echtes Baby. Damit können die Polizisten den ungewöhnlichen Einsatz beenden. 

Ein Horror-Paar aus Ludwigshafen steht derzeit vor Gericht, weil sie ihr Baby missbraucht und gequält haben sollen. In dem Prozess kommen schreckliche Details ans Licht. 

Bei einem Familiendrama soll ein Vater seine Frau und seinen 8-jährigen Sohn getötet haben. Sein anderer Sohn im Alter von elf Jahren überlebt mit schwersten Verletzungen.

Oft gelesen: Baby zum Verkauf angeboten? Polizei hat schlimmen Verdacht – doch dann kommt alles anders

pol/dh

Quelle: Ludwigshafen24

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare