Unfallursache noch unklar

Streifenwagen kracht in Ampel: Mehrere Fahrzeuge betroffen

+
Auf dem Weg zu einem Einbruch kommt es zu dem Unfall des Funkstreifenwagens. (Symbolbild)

Ludwigshafen-Mundenheim - Der 29-jährige Fahrer des Polizeiwagens baut den Unfall aus noch ungeklärten Gründen. Die Beamten sind dabei auf dem Weg zu einem Einbruch:

Am späten Mittwochnachmittag (1. November) wird der Polizei ein Einbruch in Mundenheim gemeldet. Ein Funkstreifenwagen der Polizeiinspektion Ludwigshafen 1 begibt sich gegen 17 Uhr auf den Weg.

Die dienst­ha­benden Beamten nehmen Sonder- und Wegerechte in Anspruch und befahren die Mundenheimer Straße in Richtung Oberstraße. An der Kreuzung Mundenheimer Straße/Rheingönheimer Straße biegt der 29-jährige Fahrer nach links in die Rheingönheimer Straße ab. 

Dabei kollidiert die Streife aus noch ungeklärten Gründen mit dem Mast der dortigen Ampelanlage. Beide Beamten werden leicht verletzt. Am Streifenwagen und an mehreren geparkten Fahrzeugen entsteht Sachschaden

In der Zeit der Unfallaufnahme sind beide Straßen und Teile des öffentlichen Nahverkehrs gesperrt.

pol/hew

Quelle: Ludwigshafen24

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Tote Frau an spanischer Tankstelle gefunden - handelt es sich um die vermisste Sophia L. (28)?

Tote Frau an spanischer Tankstelle gefunden - handelt es sich um die vermisste Sophia L. (28)?

Trauerfall bei Maybrit Illner: Talkmasterin muss in eigener ZDF-Sendung ersetzt werden

Trauerfall bei Maybrit Illner: Talkmasterin muss in eigener ZDF-Sendung ersetzt werden

Umfrage-Schock für Merkel im Asylstreit - Seehofer spricht über eigene Entlassung

Umfrage-Schock für Merkel im Asylstreit - Seehofer spricht über eigene Entlassung

Umleitungen beim Stadtfest: So erreichst du trotzdem dein Ziel!

Umleitungen beim Stadtfest: So erreichst du trotzdem dein Ziel!

Melania Trump sendet mit Spruch auf Jacke versteckte Botschaft - und sorgt damit für Aufregung

Melania Trump sendet mit Spruch auf Jacke versteckte Botschaft - und sorgt damit für Aufregung

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.