Zum Digital-Gipfel

Nach Absage an CDA: Angela Merkel kommt doch in den Pfalzbau

+
Kanzlerin Merkel am 11. Februar 2016 beim Wahlkampf in Frankenthal. (Archiv)

Ludwigshafen – Nachdem Angela Merkel ihre Teilnahme an der CDA-Bundestagung am 20. Mai abgesagt hat, kommt die Bundeskanzlerin nun doch in den Pfalzbau.

Erst am 5. Mai hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (62, CDU) kurzfristig ihre Teilnahme an einer Veranstaltung im Pfalzbau-Theater am 20. Mai abgesagt

Dafür hat die technik-begeisterte Physikerin jetzt ihre Teilnahme an einem anderen Event bestätigt: Denn die Kanzlerin wird zum Digital-Gipfel der Bundesregierung in der Metropolregion Rhein-Neckar am 12. und 13. Juni erwartet. 

Es ist nicht der erste Besuch in der Rhein-Neckar Metropolregion für die Bundeskanzlerin: 2015 hat sie beim BASF-Firmenjubiläum in Ludwigshafen mitgefeiert und auch in Frankenthal war die Kanzlerin bereits – im Februar 2016 zum Landtagswahlkampf für Julia Klöckner (44, CDU).

Landtagswahlkampf mit Kanzlerin Merkel in Frankenthal

Sie kommt am 13. Juni ebenso wie mehrere Bundesminister in den Pfalzbau, wo Foren zur Entwicklung digitaler Technologien für Wirtschaft und Gesundheit sowie dem Thema „innovative Online-Services in Verwaltungen“ organisiert werden. 

Das teilt die „Metropolregion Rhein-Neckar GmbH“ am Montag (15. Mai) mit. Im Rahmen des Gipfels werden außerdem die Sieger des Wettbewerbs „Digitale Stadt“ ausgezeichnet. Im Rennen um den Sieg ist auch die Stadt Heidelberg.

Beim Auftakt am 12. Juni werden die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) und die Vize-Ministerpräsidenten von Hessen und Baden-Württemberg, Tarek Al-Wazir (Grüne) und Thomas Strobl (CDU), über den Einsatz digitaler Technologien für die länderübergreifende Zusammenarbeit diskutieren. 

Am zweiten Tag wird dann quasi das halbe Bundeskabinett um Kanzlerin Merkel erwartet: Wirtschaftsministerin Brigitte Zypries (63, SPD), Innenminister Thomas de Maiziére (63, CDU), Verkehrsminister Alexander Dobrindt (46, CSU), Gesundheitsminister Hermann Gröhe (56, CDU) und Bildungsministerin Johanna Wanka (66, CDU). Kein Wunder, dass mehr als 200 Polizisten den Gipfel schützen!

Außerdem sind rund 20 Veranstaltungen in der Region geplant. So gibt es in Mannheim Konferenzen zu innovativen Bildungsnetzen und zu Cyber-Sicherheit. Im pfälzischen Grünstadt geht es um die Digitalisierung in Deutschlands Schulen. Zu dem Treffen werden mehr als 1.000 Teilnehmer erwartet

Der Heidelberg-Besuch von Bundeskanzlerin Merkel

>>> CDA-Bundestagung: Kanzlerin Merkel doch nicht in Pfalzbau!

>>> In Stadthalle: Kanzlerin Merkel bringt Fan zum Weinen!

jab/pek/dpa

Quelle: Ludwigshafen24

Kommentare