Wohnungsbrand

Schnitzel-Schlamassel: Bratfett fängt Feuer

+
Der junge Mann hat kein Glück - er setzt seine Wohnung beim Kochen in Brand. (Symbolbild)

Ludwigshafen-Nord - Ein 19-Jähriger stellt am Sonntag (29. Oktober) seine Kochkünste leider nicht unter Beweis. Er will sich und seiner 23-jährigen Freundin ein Schnitzel braten:

Die gemeinsame Wohnung der Beiden in der Ganderhofstraße wird dabei nicht unerheblich in Mitleidenschaft gezogen...

Der junge Hobby-Koch verwendet drei Wochen altes Fritteusen-Fett zum Anbraten. Unglücklicherweise lässt er den Topf mit dem Schnitzel für einige Minuten aus den Augen. In dieser Zeit entzündet sich das alte Fett.

Vor lauter Schreck versucht der 19-Jährige das Feuer mit einer Decke zu ersticken. Dabei fällt der Topf mit dem brennenden Fett auf den Boden und der PVC-Belag fängt sofort Feuer.

Er schafft es schließlich doch, das Fiasko zu beseitigen, indem er das Feuer mit mehreren Litern Wasser löscht. Die bereits verständigte Feuerwehr muss nur noch die Wohnung lüften. Zum Glück bleiben alle Beteiligten unverletzt. Der Schaden beläuft sich auf 500 Euro.

pol/hew

Quelle: Ludwigshafen24

Mehr zum Thema

Kommentare