Zeuge landet im Knast

Streit unter Betrunkenen gipfelt in Messerstecherei!

+
Erst fliegen die Fäuste, dann zücken beide Streithähne ihre Klappmesser! (Symbolbild)

Ludwigshafen-Nord – Am Samstagabend gipfelte ein Streit zwischen zwei Männern in einer Messerstecherei. Was genau passiert ist und warum ein Zeuge in der Zelle landet:

Am Samstag gegen 19:20 Uhr streiten sich zwei Männern in einer Wohnung im Stadtteil Nord. Erst fliegen die Fäuste, dann zücken beide Klappmesser und stechen aufeinander ein! Der 28-Jährige wird an der Hand verletzt, sein 46-Jähriger Widersacher im Bauchbereich. Beide Männer sind während ihres Streits stark alkoholisiert. Der 46-Jährige muss zwecks medizinischer Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden.

Als die Polizeibeamten die Personalien kontrollieren, stellt sich heraus, dass gegen einen 34-jährigen Zeugen des Vorfalls ein Haftbefehl vorliegt! Da er die geforderte Geldstrafe nicht bezahlen kann, wird er in die Justizvollzugsanstalt nach Frankenthal gebracht.

Zwei Stunden später wird erneut eine Auseinandersetzung gemeldet. Hierbei soll der 46-Jährige den 28-Jährigen angeblich mit einer Schusswaffe bedroht haben. Dies konnte nach Zeugenbefragungen und Ermittlungsmaßnahmen jedoch nicht bestätigt werden.

Damit endlich Ruhe einkehrt und da der 46-Jährige nicht an der Anschrift gemeldet ist, erteilen ihm die Ordnungshüter einen Platzverweis, dem er auch nachkommt. 

Gegen die beiden Männer wurden Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzungen eingeleitet. Den 46-Jährigen erwartet zudem eine Strafanzeige wegen Bedrohung.

pol/kp

Quelle: Ludwigshafen24

Mehr zum Thema

Fotos: Explosionsgefahr auf A6! Lkw-Fahrer schwer verletzt

Fotos: Explosionsgefahr auf A6! Lkw-Fahrer schwer verletzt

A6: Reinigungsarbeiten nach Lkw-Unfall dauern bis in den Abend

A6: Reinigungsarbeiten nach Lkw-Unfall dauern bis in den Abend

Ein Schwerverletzter bei Unfall auf A5 

Ein Schwerverletzter bei Unfall auf A5 

Kommentare