Haltestelle Hans-Warsch-Platz

Bus legt Vollbremsung hin: Acht Kinder leicht verletzt!

+
Am Freitag werden durch die Vollbremsung eines Buses acht Kinder verletzt. (Symbolbild)

Ludwigshafen-Oggersheim - Das hätte sowohl für die Fußgängerin, als auch für die Kinder im Bus schlimmer ausgehen können! Glücklicherweise hat der Busfahrer schnell reagiert...

Am Freitag (25. August) um 13:38 Uhr, muss ein Bus der RNV an der Haltestelle Hans-Warsch-Platz eine Vollbremsung hinlegen. Eine 64-Jährige Fußgängerin war ohne auf den Verkehr zu achten einfach auf die Fahrbahn gelaufen! 

Weil der Bus kurz vor einer Haltestelle ist, stehenn mehrere Fahrgäste schon zum Ausstieg bereit an der Tür. Bei den verletzten Kinder handelt es sich um insgesamt acht Schulkinder im Alter zwischen 10 und 12 Jahren. Sie werden vom Rettungsdienst versorgt. Drei der acht Kinder kommen zur weiteren Untersuchung vorsorglich in die BG-Unfallklinik. Einen Zusammenstoß mit der Fußgängerin kann der Busfahrer durch die Vollbremsung glücklicherweise verhindern.

pol/kp

Quelle: Ludwigshafen24

Mehr zum Thema

Meistgelesen

WM im Live-Ticker: Lewandowskis Frau tröstet ihren Robert - Russland fast  im Achtelfinale

WM im Live-Ticker: Lewandowskis Frau tröstet ihren Robert - Russland fast  im Achtelfinale

Asyl-Streit: Versöhnliche Töne aus München - CDU und CSU aber auf Kollisionskurs

Asyl-Streit: Versöhnliche Töne aus München - CDU und CSU aber auf Kollisionskurs

Trumps Regierung zieht sich aus UN-Menschenrechtsrat zurück - darum verwundert die Kritik

Trumps Regierung zieht sich aus UN-Menschenrechtsrat zurück - darum verwundert die Kritik

Nach dem Aus von Samu Haber: Er wird der neue Juror bei „The Voice of Germany“

Nach dem Aus von Samu Haber: Er wird der neue Juror bei „The Voice of Germany“

Von der Leyen bei US-Verteidigungsminister Mattis: Besuch im politischen Minenfeld

Von der Leyen bei US-Verteidigungsminister Mattis: Besuch im politischen Minenfeld

Boris Becker verteidigt Status als Diplomat der Zentralafrikanischen Republik

Boris Becker verteidigt Status als Diplomat der Zentralafrikanischen Republik

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.