60-Jähriger festgenommen

Schüsse in Oppau! Polizei in Ludwigshafen riegelt Klosterstraße ab

+
Schüsse im Ludwigshafener Stadtteil Oppau (Symbolfoto)

Ludwigshafen-Oppau - Am frühen Sonntagmorgen dringen Schüsse aus einem Haus in der Klosterstraße. Sofort sperrt die Polizei den Bereich weiträumig ab und sucht nach dem Schützen: 

Gegen 1:25 Uhr am Sonntag (28. April) erhält die Polizei in Ludwigshafen zunächst einen Hinweis, dass im Bereich der Klosterstraße an einem Auto die Reifen plattgestochen wurden. Der Täter kann unerkannt flüchten. Während die Beamten die Anzeige aufnehmen, hören sie plötzlich Schussgeräusche aus einem Haus in der Klosterstraße. Sofort wird der Bereich um das Haus im Ludwigshafener Stadtteil Oppau weiträumig abgesperrt.

Ludwigshafen: Polizei nimmt 60-Jährigen nach Schüssen fest

Wie sich herausstellt, hat ein 60-jähriger Mann die Schüsse abgefeuert – bei der Waffe handelt es sich um eine Schreckschusspistole. Die Polizei geht davon aus, dass er zuvor auch die Reifen des Autos in der Klosterstraße zerstochen hat. Der Schütze habe sich in einer psychischen Ausnahmesituation befunden. Er kann überwältigt werden und wird im Anschluss in ärztliche Betreuung gebracht. Sein Motiv ist Gegenstand der Ermittlungen.

Ein weiterer Einsatz in der Nacht hält die Polizei in Ludwigshafen ebenfalls in Atem: In einer Gaststätte in der Gartenstadt eskaliert ein Streit, bei dem mehrere Unbeteiligte verletzt werde. Die Beamten müssen die Kneipe in der Maudacher Straße räumen.

Für diese Nachrichten interessieren sich unsere Leser ebenfalls: 

Kurz nach dem Tod eines 85-jährigen Mannes findet die Polizei in Homburg die Leiche seines Sohnes in einem Waldstück. Die Ermittler haben einen schrecklichen Verdacht. 

Ein Autofahrer traut seinen Augen nicht, als er auf der A65 unterwegs ist: Ein Mann läuft seelenruhig über die Autobahn – aus einem unglaublichen Grund. 

pol/kab

Quelle: Ludwigshafen24

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare