Gefährlicher Eingriff in Straßenverkehr

Kinder werfen Gegenstand auf vorbeifahrendes Auto

+

Ludwigshafen-Pfingstweide - Man mag sich gar nicht vorstellen, was dabei alles hätte passieren können, als am Samstag mehrere Kinder einen Gegenstand auf einen vorbeifahrenden Mercedes werfen...

Für die Kids vielleicht nur ein blöder Streich, für die betroffenen Autofahrer ein potentiell lebensgefährlicher Wahnsinn!

Am Samstagabend (28. Oktober) ist gegen 18:50 Uhr ein Mercedes-Fahrer (39) auf der Prager Straße unterwegs, als auf Höhe der Zufahrt zur B9 mindestens ein Kind aus einer größeren Gruppe heraus einen Gegenstand auf den vorbeifahrenden Wagen wirft.

Der 39-Jährige erschrickt sich dadurch derart, dass er kurzzeitig das Lenkrad verreißt und in den Gegenverkehr gerät. Wie Zeugen berichten, wird dabei ein entgegenkommendes Auto (Marke und Fabre unbekannt) gefährdet.

Nur durch viel Glück kann ein Frontalzusammenstoß vermieden werden.

Mehrere Zeugen und direkt Beteiligte hält ein Teil der Gruppe bis zum Eintreffen der Polizei fest. Dabei ergeben sich unterschiedliche Angaben des weiteren Verlaufs vor Ort und weitere Strafanzeigen.

+++++++++

Zeugen des Vorfalles, insbesondere der oder die Fahrer/in des unbekannten gefährdeten Fahrzeuges, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Ludwigshafen 2 unter der Rufnummer ☎ 0621/963-2222 in Verbindung zu setzen. Hinweise können auch per E-Mail unter piludwigshafen2@polizei.rlp.de an die Polizei übermittelt werden.

pol/rob

Quelle: Mannheim24

Kommentare