Pech gehabt ...

Kontrolle: Ohne Licht, dafür mit Gras

+
Ein Tütchen Marihuana stellten Beamte bei einem Radfahrer sicher (Symbolfoto).

Ludwigshafen - „Unglücklich“ verlief eine Verkehrskontrolle für einen 27-jährigen Radler am Dienstagabend. Statt Licht fanden die Beamten bei dem jungen Mann ein verdächtiges Tütchen.

Dieser Radausflug kann teuer werden. 

Am Dienstagabend gegen 19 Uhr war ein 27-Jähriger auf dem Rad unterwegs. Dummerweise ohne Licht

Als Polizisten ihn deshalb einer Verkehrskontrolle unterziehen wollten, sahen sie, wie der junge Mann etwas wegwarf. Bei der Untersuchung der Umgebung fanden die Beamten dann ein Tütchen Marihuana. Der Mann gab daraufhin zu, dass das Gras ihm gehörte.

Nachdem die Polizisten die Personalien des Radlers aufgenommen hatten, durfte er weiterfahren - mit Licht. Gegen ihn wurde außerdem ein Strafverfahren wegen Drogenbesitzes eingeleitet.

pol/rmx

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Impressionen von der Gimmeldinger Mandelblüte

Impressionen von der Gimmeldinger Mandelblüte

Pfälzerin Jenny (30) rettet Straßenhunde vor dem Tod!

Pfälzerin Jenny (30) rettet Straßenhunde vor dem Tod!

DAS sind die coolsten Tattoos unserer Leser

DAS sind die coolsten Tattoos unserer Leser

Kommentare