Gefährlicher Heimweg

Straßenbahn verpasst – Junge läuft über B37!

+
Auf dem schnellsten Weg nach Hause – das wollte der junge Mann aus Mannheim (Symbolfoto).

Ludwigshafen - Weil der junge Mann die letzte Straßenbahn verpasst hat, entscheidet er, mitten in der Nacht über die B37 nach Hause zu laufen. Eine gefährliche Angelegenheit...

Gegen 1:15 Uhr geht ein Anruf bei der Polizei ein: Ein Autofahrer hat auf der B37 einen Fußgänger entdeckt. 

Sofort fahren die Einsatzkräfte zur Bundesstraße. Zwischen Konrad-Adenauer-Brücke und Pylonbrücke können sie schließlich den Fußgänger ausfindig machen: Es handelt sich um einen 15-jährigen Jungen.

Bei seiner Befragung erklärt er, er hätte lediglich nach Hause gewollt. Da er die letzte Straßenbahn verpasst hatte, hatte er sich entschieden, eben nach Mannheim zu laufen. 

Nachdem die Polizisten mit dem jungen Mann über die Gefahren seines Spaziergangs geredet hatten, brachten sie ihn schließlich sicher nach Hause. 

pol/mk

Quelle: Ludwigshafen24

Mehr zum Thema

Fotos vom Blaulichtumzug

Fotos vom Blaulichtumzug

Fotos: Mutmaßlicher Bankräuber von Plankstadt festgenommen

Fotos: Mutmaßlicher Bankräuber von Plankstadt festgenommen

Schwerer Unfall: Drei Verletzte auf A6

Schwerer Unfall: Drei Verletzte auf A6

Kommentare