Anzeigen wegen Körperverletzung und Sachbeschädigung

Nach Nötigung auf B44: Lkw-Fahrer verprügelt

+
Am Dienstagnachmittag eskaliert auf der B44 ein Streit zwischen einem Lkw- und einem Autofahrer. (Symbolfoto)

Ludwigshafen - Ein Lkw-Fahrer fühlt sich am Dienstagnachmittag auf der B44 von einem Autofahrer genötigt. Als beide verkehrsbedingt anhalten müssen, eskaliert die Situation: 

Gegen 17:10 Uhr sind beide Fahrer auf der B44, kurz nach der Einmündung zur Rheinuferstraße in Richtung Mannheim unterwegs. Der Lkw-Fahrer wirft dem vorausfahrenden Autofahrer vor, ihn durch starkes Abbremsen mehrfach genötigt zu haben. Als die beiden Fahrzeuge kurz anhalten müssen, steigt der Lkw-Fahrer kurzerhand aus und schlägt mit einer Taschenlampe gegen die Seitenscheibe und den Spiegel des Autos.

Daraufhin steigen Autofahrer und Beifahrer aus. Der Beifahrer schlägt den Lkw-Fahrer zu Boden und schlägt und tritt gemeinsam mit dem Fahrer auf ihn ein. Der Angegriffene erleidet Verletzungen im Gesicht.

Die Polizei ermittelt jetzt gegen die beiden Autofahrer wegen Nötigung und Körperverletzung. Gegen den Lkw-Fahrer wird ein Verfahren wegen Sachbeschädigung eingeleitet.

pol/kab

Quelle: Ludwigshafen24

Mehr zum Thema

Tödlicher Unfall auf der B291!

Tödlicher Unfall auf der B291!

Schwerer Unfall: Drei Menschen in Lebensgefahr!

Schwerer Unfall: Drei Menschen in Lebensgefahr!

Das sind Mannheims „Supertalente“

Das sind Mannheims „Supertalente“

Kommentare