Auf Motorhaube gestiegen

Streit zwischen Autofahrern endet im Fiasko!

+
Am Freitag eskaliert der Streit zwischen zwei Autofahrern. (Symbolfoto)

Ludwigshafen - In der Fahrschule lernt man, dass man nie wütend ins Auto steigen soll. Doch das haben zwei Herren am Freitag definitiv nicht beherzigt!

Ausgangspunkt der Streiterei zwischen zwei wütenden Männern ist die Frankenthaler Straße in Ludwigshafen. Dort überholt der 33-jährige Fahrer eines Ford einen 27-jährigen BMW-Fahrer auf der rechten Spur. Der Ford-Fahrer muss deswegen auf die Gegenfahrbahn ausweichen.

Ab hier beginnt eine Fahrt voller gegenseitiger Behinderungen, Nötigungen und Beleidigungen – bis nach Hochdorf-Assenheim.

Als die beiden Streithähne dann vor dem Grundstück des Ford-Fahrers anhalten, eskaliert der Streit. Zusammen mit seinen Mitfahrern – einer Frau, ihr Kind und einem Bekannten – umstellt der 33-Jährige den BMW. Zu dritt steigen sie auf die Motorhaube des Wagens und schlagen gegen die Scheibe. 

Der 27-Jährige will wegfahren, um anschließend auf die Polizei zu warten – dabei fährt er allerdings die Frau des 33-Jährigen an. Sie erleidet Prellungen – ihr Kind, das sie auf dem Arm trägt, bleibt unverletzt.

Beide Fahrer dürfen nun auf mehrere Strafverfahren warten. Außerdem wird die Führerscheinstelle über ihr Verhalten informiert.

pol/kab

Quelle: Ludwigshafen24

Mehr zum Thema

Motorradfahrer nach Unfall schwer verletzt! 

Motorradfahrer nach Unfall schwer verletzt! 

Gefahrstoffeinsatz wegen Tanklaster

Gefahrstoffeinsatz wegen Tanklaster

Auffahrunfall auf A6: Hunderte Liter Flüssigkeit ausgelaufen!

Auffahrunfall auf A6: Hunderte Liter Flüssigkeit ausgelaufen!

Kommentare