In der Nacht auf Montag

Briefkästen in drei Geldinstituten aufgebrochen

+

Ludwigshafen - Gleich drei Geldinstitute werden in der Nacht auf Montag von Unbekannten heimgesucht. Dabei räumen sie mehrere Briefkästen mit Überweisungsträgern aus. Handelt es sich um Wiederholungstäter?

Gleich drei Mal schlagen unbekannte Täter zwischen Sonntag, 22:54 Uhr, und Montag, 1:10 Uhr, in Geldinstituten in der Kärntner Straße, Hauptstraße und Pfalzgrafenstraße zu und brechen die im Vorraum abgestellten Briefkästen auf.

Dabei entwenden die Unbekannten die kompletten Inhalte. Darunter befinden sich wohl auch zahlreiche Überweisungsträger.

Wiederholungstäter am Werk?

Bereits im Mai kam es in Speyer, Neustadt, Schifferstadt und auch Ludwigshafen zu ähnlichen Taten, bei denen die Täter von den gestohlenen Überweisungsträgern Kontodaten übernommen haben, um anschließend neue Kontaktformulare auszufüllen und Geld nach Spanien zu transferieren.

Hinweis der Polizei: Kontoinhaber sollen ihren Kontostand sehr genau überprüfen und bei Fehl- und/oder Falschbuchungen umgehend Kontakt mit der Kriminalpolizei und dem Geldinstitut aufnehmen.

----

Wer verdächtige Wahrnehmungen gemacht hat oder sachdienliche Täterhinweise liefern kann, wird gebeten, sich mit der Kriminalpolizei Ludwigshafen unter der Telefonnummer 0621/963-1163 oder per Email kiludwigshafen@polizei.rlp.de in Verbindung zu setzen.

pol/rob

Quelle: Ludwigshafen24

Mehr zum Thema

Tödlicher Unfall auf B3

Tödlicher Unfall auf B3

William & Kate beim Besuch im DKFZ!

William & Kate beim Besuch im DKFZ!

Drei Leichtverletzte nach Frontalunfall 

Drei Leichtverletzte nach Frontalunfall 

Kommentare