Wie im Hollywood-Blockbuster

Verfolgungsjagd: Polizeihund spürt Flüchtigen (28) auf!

+
Der Autofahrer (28) ignoriert einfach die Anhaltezeichen der Polizei. (Symbolbild) 

Ludwigshafen-West – Szenen wie aus einem Hollywood-Blockbuster: Wie die Polizei nach einer wilden Verfolgungsjagd mit Hilfe eines Polizeihunds doch noch den Flüchtigen stellen kann:

Am Sonntagmorgen, kurz nach 6:30 Uhr, wollen Polizeibeamte in der Frankenthaler Straße einen Autofahrer einer Verkehrskontrolle unterziehen. Doch der Fahrer denkt gar nicht dran anzuhalten, missachtete die Anhaltezeichen der Polizei und erhöht sogar seine Geschwindigkeit!

Die Polizei nimmt die Verfolgung auf...doch der Flüchtige kommt nicht weit. In der Frankenthaler Straße fährt er frontal gegen das Einfahrtstor einer Firma. Dabei beschädigt er den Frontbereich seines Wagens erheblich. Doch noch immer will er sich nicht stellen, lässt das Auto einfach stehen und flüchtet zu Fuß.

Wo ist er nur abgeblieben? Die Beamten setzen einen Polizeihund ein, der die Fährte des Mannes aufnimmt und ihn in einem angrenzenden Gebüsch stellen kann. 

Dabei erleidet der Flüchtende (28 Jahre alt aus Hessen) eine Bisswunde am rechten Oberarm und muss zu einer ärztlicher Behandlung ins Krankenhaus gebracht werden. Doch warum ist er überhaupt geflohen? 

Die Polizei nimmt an, dass der 28-jährige Mann offensichtlich unter dem Einfluss von Betäubungsmittel und Alkohol stand. Ihm wird eine Blutprobe entnommen. Zudem besitzt er gar keinen Führerschein... 

pol/kp

Quelle: Ludwigshafen24

Mehr zum Thema

Fotos: Explosionsgefahr auf A6! Lkw-Fahrer schwer verletzt

Fotos: Explosionsgefahr auf A6! Lkw-Fahrer schwer verletzt

A6: Reinigungsarbeiten nach Lkw-Unfall dauern bis in den Abend

A6: Reinigungsarbeiten nach Lkw-Unfall dauern bis in den Abend

Ein Schwerverletzter bei Unfall auf A5 

Ein Schwerverletzter bei Unfall auf A5 

Kommentare