Tendenz steigend

Einbürgerungszahl auf Höchststand!

+
Ludwigshafen wirbt um neue Bürger – mit Erfolg!

Ludwigshafen – 874 Menschen haben sich im Jahr 2016 dazu entschlossen, ‚echte' Ludwigshafener zu werden. Das ist das Ergebis gezielter Maßnahmen der Stadt, die seit Jahren für Einbürgerungen wirbt:

Im Vergleich zum Vorjahr 2015 (846 Einbürgerungen) ist das ein erneuter, leichter Anstieg, teilt die Stadt am Mittwoch mit.

Damit verzeichnet Ludwigshafen jetzt die höchste Zahl an Einbürgerungen seit 2007. Damals wurden die Regeln für Einbürgerungen verschärft. Seit 2013 schreibt die Stadt potentiell einbürgerungsberechtigte Menschen daher persönlich an und unterstützt sie beim Prozess. So stieg die Zahl kontinuierlich an. 2012 betrug die Zahl noch 488, 2013 waren es 536 und 2014 698.

„Dass sich mit steigender Tendenz Menschen in Ludwigshafen, die für eine Einbürgerung in Frage kommen, für den Schritt entscheiden, die deutsche Staatsbürgerschaft anzunehmen, spricht für das Vorgehen der Stadtverwaltung“, so Beigeordneter Dieter Feid. „Ein sichtbarer Ausdruck wechselseitiger Wertschätzung", ergänzt er. Außerdem sei es für die Stadt ein Gewinn, wenn sich viele Menschen unterschiedlicher Abstammung, Herkunft und Kultur für die deutsche Staatsangehörigkeit entscheiden!

Er dankt vor allem auch den Mitarbeitern der Einbürgerungsbehörde, die das hohe Niveau erst möglich gemacht hätten.

Bei den Hauptherkunftsländern der im Jahr 2016 eingebürgerten Menschen waren die Türkei mit 172, Kosovo/Serbien mit 48, Griechenland mit 46, Irak mit 42 und Polen mit 41 Personen am häufigsten vertreten.

sag/Stadt Ludwigshafen

Quelle: Ludwigshafen24

Unfall auf Landstraße – vier Verletzte!

Unfall auf Landstraße – vier Verletzte!

Unsere Tipps fürs Wochenende!

Unsere Tipps fürs Wochenende!

Impressionen vom 3. Whisky-Spring in Schwetzingen

Impressionen vom 3. Whisky-Spring in Schwetzingen

Kommentare