Mit Messer, Paddel und Fahrradschloss

Mann (35) attackiert Angler (63) am Rheinufer

+
Warum der Angler (Symbolbild) von dem jüngeren Mann angegriffen wurde, ist nicht klar.

Messer, Paddel und Fahrradschloss – das waren die "Waffen" mit denen sich zwei Männer eine Auseinandersetzung lieferten. Warum der 35-Jährige auf den Angler (63) losging, ist unklar.

Dienstagabend gegen 18.15 Uhr. Im Bereich Silberpappel sitzt ein Angler (63) am Rheinufer. Ein 35-jähriger Mann gerät plötzlich mit einem Angler in Streit und wirft einen großen Stein in dessen Richtung. Dem nicht genug: Wie die Polizei berichtet, ging er dann auch noch mit einem Taschenmesser auf ihn los. 

Der Angler verteidigte sich seinerseits mit einem Holzpaddel. Als eine inzwischen verständige Streifenbesatzung des Polizeireviers Mannheim-Neckarau vor Ort eintraf, sahen sie, wie der 63-Jährige von dem jüngeren Mann verfolgt wurde, der dabei ein zirka ein Meter langes Fahrradschloss in der Hand schwang. 

Der Angreifer wurde festgenommen und zum Revier gebracht. Gegen ihn wird nun wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt.

pol

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Motorradfahrer nach Unfall schwer verletzt! 

Motorradfahrer nach Unfall schwer verletzt! 

Gimmeldinger Mandelblütenfest: Die schönsten Bilder

Gimmeldinger Mandelblütenfest: Die schönsten Bilder

Impressionen von der Gimmeldinger Mandelblüte

Impressionen von der Gimmeldinger Mandelblüte

Kommentare