+
Nichts wie weg: Der Unfallverursacher hatte keine Lust auf die Polizei zu warten (hier:Symbolbild)

Unfall auf der L535

Unfallverursacher macht sich aus dem Staub

  • schließen

Dreiste Aktion nach einem Unfall zwischen Heiligkreuzsteinach und Abtsteinach: Als die Geschädigte Fahrerin ein Warndreieck aufstellte, ergriff der Unfallverursacher klang und heimlich die Flucht...

Am Samstag krachte es gegen 17.05 Uhr auf der L535 zwischen Heiligkreuzsteinach und Abtsteinach kurz nach dem Ortsausgang von Heiligkreuzsteinach gewaltig. 

Was war passiert? 

Der Unfallverursacher kam mit seinem PKW in einer Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit dem ordnungsgemäß entgegenkommenden VW Up einer 43-Jährigen. Zunächst stieg er aus seinem Wagen und sprach mit der Geschädigten. Doch als diese ein Warndreieck aufstellte, ergriff der Mann die Gelegenheit und machte sich aus dem Staub in Richtung Abtsteinach. 

Bei dem Unfall wurden die Fahrerin und ihre Beifahrerin leicht verletzt und nach Erstversorgung an der Unfallstelle zur Überprüfung in ein Krankenhaus gebracht.

Es entstand ein erheblicher Sachschaden: Der VW wurde im Frontbereich stark beschädigt. Der Unfallverursacher soll mit einem silberfarbenen oder grauen Mercedes-Benz unterwegs gewesen sein. Zum Kennzeichen ist nichts bekannt. Später wurde bekannt, dass die Gäste einer in der Grillhütte Einmündung K4120/L535 stattfindenden Hochzeitsfeier auf dem dortigen Parkplatz einen unfallbeschädigten silbernen Mercedes sahen, der dort wendete. Mögliche Zeugen werden gebeten, sich telefonisch unter 06223 9254-0 mit dem Polizeirevier Neckargemünd in Verbindung zu setzen.

pol/nis

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Mehrfamilienhaus brennt völlig aus! 

Mehrfamilienhaus brennt völlig aus! 

Brand in Ringstraße: Der Tag danach

Brand in Ringstraße: Der Tag danach

Neuer „love me cakes"-Laden eröffnet in Schwetzinger Vorstadt

Neuer „love me cakes"-Laden eröffnet in Schwetzinger Vorstadt

Kommentare