Am Landgericht Mannheim

Versuchter Totschlag: Anklage gegen Schwetzinger Messerstecher (48)

+
Anklage gegen Messerstecher erhoben (Symbolfoto).

Mannheim - Anfang Mai trifft ein Mann in einem Lokal in der Kurpfalz-Passage auf seine Ex-Frau und sticht auf deren Bekannten ein. Jetzt erhebt die Staatsanwaltschaft Anklage:

Messer-Stiche in der Kurpfalz-Passage.

Gegen 1:30 Uhr am 6. Mai betritt ein damals 47-jähriger Schwetzinger in der Kurpfalz-Passage eine Gaststätte. Der laut Staatsanwaltschaft erheblich alkoholisierte Mann trifft dort auf seine Ex-Frau und einen Bekannten (42) der Frau.

Zunächst schlägt er auf den Begleiter der Frau ein und wird deshalb aus dem Lokal geworfen. Rund 20 Minuten später kehrt er zurück – mit einem Messer bewaffnet! Er sticht mehrfach auf den 42-Jährigen ein und verletzt ihn am Oberkörper. Die Verletzungen wertet die Staatsanwaltschaft als „abstrakt lebensgefährlich“. 

Der Messerstecher wird von den Türstehern überwältigt und bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten.

Die Staatsanwaltschaft hat am Landgericht Mannheim Anklage gegen den inzwischen 48-Jährigen erhoben. Der Vorwurf: versuchter Totschlag. Der Schwetzinger hat die Tat im Wesentlichen gestanden. 

Wann die Hauptverhandlung beginnt steht derzeit noch nicht fest.

StA/rmx

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare