1. Heidelberg24
  2. Region

Landtagswahl in Mannheim: Das ist das amtliche Endergebnis

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Daniel Hagen, Eliran Kendi

Landtagswahl Baden-Württemberg: Vorläufiges Endergebnis für das Gesamtgebiet Mannheim (Wahlkreis 35 und 36).
Landtagswahl Baden-Württemberg: Vorläufiges Endergebnis für das Gesamtgebiet Mannheim (Wahlkreis 35 und 36). © Stadt Mannheim

Mannheim - Baden-Württemberg hat einen neuen Landtag gewählt: So haben die Parteien in der Quadratestadt abgeschnitten:

Update vom 18. März: In seiner heutigen Sitzung hat der Mannheimer Kreiswahlausschuss unter Leitung von Oberbürgermeister Dr. Peter Kurz das amtliche Endergebnis der Landtagswahl im Stadtkreis Mannheim festgestellt. Es haben sich lediglich geringe Änderungen gegenüber dem geprüften vorläufigen Endergebnis ergeben. Die Wahlbeteiligung in Mannheim liegt bei genau 56,91 Prozent. Das sind knapp 5,6 Prozent weniger als bei der Landtagswahl zuvor, aber 12,2 Prozent mehr als 2006. Damit haben 111.513 von 195.957 wahlberechtigten Mannheimern 2021 ihre Stimme abgegeben. Die Zahl der Briefwahlanträge ist mit über 64.000 so hoch wie noch nie bei einer Landtagswahl in Mannheim. Jens Hölderle, Teamleiter Wahlen, berichtet von den reibungslosen Wahlvorbereitungen und dem überwiegend guten Ablauf am Wahltag.

Landtagswahl in Mannheim: AfD raus, PARTEI rein – So haben U18-Wähler abgestimmt

Update vom 15. März, 11:00 Uhr: Um an der Landtagswahl seine Stimme abzugeben, muss man mindestens 18 Jahre alt sein. Doch weil auch jüngere Personen sich schon für Politik interessieren, hat der Stadtjugendring Mannheim e.V. mit seinen Mitgliedsverbänden auch in diesem Jahr wieder die U18 Jugendwahl angeboten. Und auch, wenn diese Stimmen heute noch nicht zählen, können sie in ein paar Jahren den Unterschied machen. Insgesamt neun Schulen haben an der Wahl mitgewirkt. Im Wahlkreis 35 wurden 762 (755 gültige) Stimmen abgegeben, im Wahlkreis 36 sind es 309 (308 gültige) Stimmen gewesen.

Landtagswahl in Mannheim: So schneiden die Parteien bei der U18 Wahl ab

Die Jugendwahl ist ein wichtiges Instrument, um Jugendliche an demokratische Prozesse heranzuführen, sie mit diesen vertraut zu machen und ihrer Stimme Gehör zu verleihen“, erklärt der Mannheimer Jugendbürgermeister Dirk Grunert. Die U18 Jugendwahl hat dabei ein überraschendes Ergebnis gebracht. So haben auch bei den Jugendlichen die Grünen am besten abgeschnitten – und zwar mit 36,95 Prozent im Norden und mit 45,78 Prozent im Süden. Um einiges schlechter läuft es unterdessen für die Zukunft der CDU. Die Teilnehmer im Kreis 35 hätten der Partei nur 10,86 Prozent gegeben, im Kreis 36 nur 13,64 Prozent.

Bei den U18-Wählern hätte es die AfD nicht einmal ins Parlament geschafft. Mit 4,64 Prozent im Norden und 3,25 Prozent im Süden wäre die Partei an der Fünf-Prozent-Hürde gescheitert. Geschafft hätten es allerdings die Linke und die PARTEI. Im Wahlkreis 36 liegen beide Parteien sogar mit 7,14 Prozent gleichauf.

Landtagswahl in Mannheim: Grüner Triumph – CDU wegen Masken-Affäre gescheitert?

Update vom 15. März, 07:30 Uhr: „Wir danken unseren beiden Kandidaten Prof. Dr. Alfried Wieczorek und Lennart Christ für ihren sehr engagierten Einsatz in diesem Landtagswahlkampf! Sie haben beide großes Engagement gezeigt und mit Leidenschaft für die Ziele der CDU Mannheim für Baden-Württemberg gekämpft“, schreiben die beiden stellvertretenden CDU-Kreisvorsitzenden Katharina Funck und Egon Manz. Neben dem Coronavirus und dem kurzfristigen Austritt des eigentlichen Kandidaten Chris Rihm hätten die CDU-Kandidaten Alfried Wieczorek und Lennart Christ noch ein weiteres Problem gehabt. So sei der Wahlkampf für beide nach der Masken-Affäre um Nikolas Löbel eine „aussichtslose Mission“ gewesen.

Landtagswahl in Mannheim: Grüner Triumph – in diesen Stadtteilen gewinnen SPD und AfD

Update vom 14. März, 20:45 Uhr: Nachdem Dr. Susanne Aschoff den Mannheimer Wahlkreis 35 für die Grünen geholt hat, macht es ihr ihre Parteifreundin, Elke Zimmer, im Wahlkreis 36 gleich: Mit 35,91 Prozent der Stimmen fährt sie einen souveränen Sieg ein. Abgeschlagen auf Platz zwei und drei folgen Dr Alfried Wieczorek (CDU) mit 16,70 und Dr. Boris Weirauch mit 15,91 Prozent. „Das ist ein starker Vertrauensbeweis der Mannheimer Bürgerinnen und Bürger in die grüne Landespolitik, für den wir uns bedanken und den wir als starken Auftrag für die nächsten fünf Jahre verstehen.”, erklären Sophia Dittes und Nils Born, Sprecher*innen des Kreisvorstandes der Grünen. 

Die Grünen können eine überragende Mehrheit der Stadtteile für sich entscheiden. Die SPD hat das Nachsehen und kann in lediglich sieben von 38 Stadteile gewinnen: Herzogenried, Schönau-Süd, Gartenstadt, Luzenberg, Waldhof-Ost, Speckweggebiet und Sonnenschein. Auch die AfD kann vor allem im Mannheimer Norden Platz eins behaupten: Sandhofen-Nord, Schönau-Nord, Waldhof-West, Hochstätt und Vogelstang. Die Wahlbeteiligung liegt im gesamten Stadtgebiet bei 56,91 Prozent.

Landtagswahl in Mannheim: Dr. Susanne Aschoff (Grüne) holt Wahlkreis 35

Update vom 14. März, 20:25 Uhr: Der Wahlkreis 35 in Mannheim ist ausgezählt! Dr. Susanne Aschoff (Grüne) holt genau 27,85 Prozent der Stimmen; gefolgt von Dr. Stefan Fulst-Blei (SPD) mit 21,68 Prozent. Damit setzt sich der landesweite Siegeszug der Grünen auch in der Quadratestadt fort. Laut Prognose liegt die Wahlbeteiligung in Baden-Württemberg bei 62,5 Prozent. Für den Wahlkreis Mannheim I verzeichnet die Stadt Mannheim 46.889 Wählerinnen und Wähler. Das entspricht einer Wahlbeteiligung von unterdurchschnittlichen 51,30 Prozent.

Landtagswahl in Mannheim: Erobern die Kandidatinnen der Grünen die Quadratestadt?

Update vom 14. März, 19:30 Uhr: Während Elke Zimmer (Grüne) im Wahlkreis 36 der Sieg nicht mehr zu nehmen ist, entwickelt sich die Auszählung in Mannheim I zu einem Kopf-an-Kopf-Rennen. Doch auch hier hat die Kandidatin der Grünen, Dr. Susanne Aschoff, mit 25,65 Prozent der Stimmen die Nase vorn. Auf Platz zwei folgt Dr. Stefan Fulst-Blei von der SPD mit 21,86 Prozent. Bislang sind knapp drei Viertel der Stimmen ausgezählt worden.

Landtagswahl Baden-Württemberg in Mannheim: Wahlkreis 35 Mannheim I nach 61 von 81 Ergebnissen.
Landtagswahl Baden-Württemberg in Mannheim: Wahlkreis 35 Mannheim I nach 61 von 81 Ergebnissen. © Stadt Mannheim

Landtagswahl BW 2021: Die ersten Stimmen aus dem Stadtgebiet sind da

Update vom 14. März, 18:35 Uhr: Die Grünen sind der klare Sieger der Landtagswahl in Baden-Württemberg. Nach den Prognosen von ARD und ZDF erzielen sie ihr bislang bestes Ergebnis in dem Land. Die CDU schneidet so schlecht ab wie nie zuvor. Auch die SPD rutscht auf ein historisches Tief ab.

Auch im Stadtgebiet von Mannheim sind die Grünen die stärkste Kraft. Einzig die CDU schneidet in der Quadratestadt noch schlechter ab, als auf Landesebene. Aber die Auszählung befindet sich noch in der Anfangsphase.

Landtagswahl BW 2021: Wann in Mannheim mit ersten Stimmen gerechnet wird

Update vom 14. März, 11:30 Uhr: Seit 8 Uhr sind die Wahllokale in den beiden Mannheimer Wahlkreisen geöffnet. Auch wenn rund ein Drittel der Mannheimer bereits Briefwahlunterlagen für die Landtagswahl 2021 beantragt hat, werden die Wahllokale heute wohl gut gefüllt sein. Im Mannheimer Norden hofft die SPD darauf, „ihre Hochburg“ wieder zurück zu erobern. 2016 hatten die Sozialdemokraten den Wahlkreis 35 (Mannheim I) an die AfD verloren. Jetzt rechnet sich Stefan Fulst-Blei gute Chancen auf das Direktmandat aus.

Der Wahlkreis 36 (Mannheim II) dürfte es einen Dreikampf zwischen Elke Zimmer (Grüne), Alfried Wieczorek (CDU) und Boris Weirauch (SPD) geben. Mit ersten Zwischenergebnissen rechnet die Stadt Mannheim gegen 18:30 Uhr, das vorläufige Endergebnis soll ca. 19:30 Uhr feststehen. (rmx)

Landtagswahl BW 2021: Auch in Mannheim deutlich mehr Briefwähler als 2016

Update vom 13. März: Wie in ganz Baden-Württemberg kristallisiert sich auch in der Quadratestadt die Tendenz zur Briefwahl. WIe die Stadt Mannheim auf Anfrage von MANNHEIM24 mitteilt, haben 64.384 Bürger Briefwahlunterlagen beantragt (Stand 12. Februar, 11:18 Uhr). Das sind fast ein Drittel der rund 196.000 Wahlberechtigten. Bei der Landtagswahl 2016 lag der Anteil der Briefwähler in Mannheim noch bei 17,5 Prozent (34.385 Briefwähler). (rmx)

Mannheim ist für die Landtagswahl Baden-Württemberg 2021 in zwei Wahlkreise aufgeteilt.
Mannheim ist für die Landtagswahl Baden-Württemberg 2021 in zwei Wahlkreise aufgeteilt. © MANNHEIM24

Landtagswahl BW 2021: Noch keine Wahlbenachrichtigung erhalten? Was jetzt zu tun ist

Update vom 12. März: In zwei Tagen wird in Baden-Württemberg ein neuer Landtag gewählt. Von den insgesamt 70 Wahlkreisen im Ländle liegen zwei in der Quadratestadt im obersten Nordwesten: 196.000 Menschen in Mannheim sind am Sonntag (14. März) wahlberechtigt. Wer glaubt, wahlberechtigt zu sein, aber noch keine Wahlunterlagen erhalten hat, sollte sich umgehend beim Wahlbüro der Stadt Mannheim melden: 0621/293-9566.

Dort kann man seinen Eintrag im Wählendenverzeichnis prüfen lassen. Wer eingetragen ist, kann bei der Landtagswahl 2021 in Baden-Württemberg auch ohne Wahlbenachrichtigung sein Kreuz machen ‒ in diesem Fall reicht der Ausweis. Ohne Eintrag im Wählendenverzeichnis ist keine Stimmabgabe möglich. (rmx)

Landtagswahl Baden-Württemberg 2021: Diese Kandidaten treten in Mannheim an

Erstmeldung vom 9. März: Die Landtagswahl in Baden-Württemberg steht wieder an. Alle fünf Jahre sind die Wähler aufgerufen, den neuen Landtag zu wählen. Dort wird dann auch bestimmt, wer Ministerpräsident wird. Dieses Mal findet die Wahl am Sonntag (14. März) statt. Tausende Menschen werden dann wieder an die Urnen gebeten oder stimmen per Briefwahl ab. Auch in Mannheim wird sich auf die Landtagswahl vorbereitet. Doch wer steht eigentlich zur Wahl und welche Wahlkreise gibt es? Alle Infos dazu:

Ein Wahlzettel zur Briefwahl.
Am 14. März wird in Baden-Württemberg der Landtag gewählt. (Symbolfoto) © Bernd Weissbrod/dpa

Landtagswahl Baden-Württemberg 2021: Mannheim wird in zwei Wahlbezirke unterteilt

Mannheim wird für die Landtagswahl Baden-Württemberg 2021 erneut in zwei Wahlkreise eingeteilt. Wahlkreis 35 (Mannheim 1) umfasst die Bezirke Käfertal, Neckarstadt-Ost/Wohlgelegen, Neckarstadt-West, Sandhofen, Schönau, Vogelstang, Waldhof und Wallstadt. Zum Wahlkreis 36 (Mannheim 2) gehören Feudenheim, Friedrichsfeld, Innenstadt/Jungbusch, Lindenhof, Neckarau, Neuostheim/Neuhermsheim, Rheinau, Schwetzingerstadt/Oststadt und Seckenheim.

Jeder Wähler hat bei der Landtagswahl Baden-Württemberg 2021 eine Stimme, die er einem Abgeordneten direkt geben kann. Dabei solltest Du beachten, wie man richtig wählt, damit der Stimmzettel nicht ungültig ist. Falls Du zudem noch nicht weißt, wen Du wählen sollst, kann Dir vielleicht der Wahl-O-Mat helfen.

Landtagswahl Baden-Württemberg 2021: Diese Kandidaten stehen zur Wahl

In Mannheim stehen bei der Landtagswahl Baden-Württemberg 2021 mehrere Kandidatinnen und Kandidaten zur Auswahl. Diese könnten mit genug Stimmen in das Plenum in Stuttgart gewählt werden. Dabei handelt es sich um:

Landtagswahl-Kandidaten Mannheim I (Wahlkreis 35)

KandidatErsatzkandidatParteiWahlkreis
Dr. Susanne AschoffDeniz GedikBündnis 90/Die GrünenMannheim 1 (35)
Lennart ChristKarin Stefanie UrbanskyCDUMannheim 1 (35)
Dr. Stefan Fulst-BleiAndrea SafferlingSPDMannheim 1 (35)
Sven MetzmeierTanja HiltonDie LinkeMannheim 1 (35)
Dr. Julia SchillingLeon OstermannFDPMannheim 1 (35)
Dr. Robert SchmidtRüdiger ErnstAfDMannheim 1 (35)
Anne TimmeStephanie SimicDie ParteiMannheim 1 (35)
Martin WeinmannUwe SorgerÖDPMannheim 1 (35)
Martina Irmscher-----------------Freie WählerMannheim 1 (35)
Andreas BaumAldana SchmittdieBasisMannheim 1 (35)
Jessica MartinJulius HoderleinKlimalisteMannheim 1 (35)
Uwe KempermannSarah NirmaierWiR2020Mannheim 1 (35)
Michael VogtmannManuel MollenhauerVoltMannheim 1 (35)
Klaus Hellmer----------------EinzelbewerberMannheim 1 (35)

Landtagswahl-Kandidaten Mannheim II (Wahlkreis 36)

KandidatErsatzkandidatParteiWahlkreis
Elke ZimmerNina WellenreutherBündnis 90/Die GrünenMannheim 2 (36)
Dr Alfried WieczorekOliver AlthausenCDUMannheim 2 (36)
Dr. Boris WeirauchNazan KapanSPDMannheim 2 (36)
Isabell FurhmannJori FesserDie LinkeMannheim 2 (36)
Florian KußmannTimo BreuningerFDPMannheim 2 (36)
Heinrich KochDr. Gerhard SchäffnerAfDMannheim 2 (36)
Lea SchöllkopfClaudia JoergerDie ParteiMannheim 2 (36)
Uwe OlschenkaGerhard BühlerÖDPMannheim 2 (36)
Christiane FuchsSylvia RolkeFreie WählerMannheim 2 (36)
Nikolai Graf-RüsselKerstin LangdieBasisMannheim 2 (36)
Holger KrahnJonas PikniasKlimalisteMannheim 2 (36)
Tobias RombergBernhard MerzenichWiR2020Mannheim 2 (36)
Lukas SieringManuel MollenhauerVoltMannheim 2 (36)

Landtagswahl Baden-Württemberg 2021: So wurde 2016 gewählt

Bei der letzten Landtagswahl in Baden-Württemberg im Jahr 2016 nahmen 62,5 Prozent der wahlberechtigten Personen teil – wovon 33.071 die Briefwahl nutzten. In das Plenum schafften es Stefan Fulst-Blei (SPD), Boris Weirauch (SPD), Rüdiger Klos (AfD) und Wolfgang Raufelder (Die Grünen). Nach dessen Tod rückte Elke Zimmer nach. (dh)

Auch interessant

Kommentare