24-Jähriger in Untersuchungshaft 

Verkehrskontrolle in Mannheim: Beamten staunen bei Blick in den Kofferraum nicht schlecht  

Eine Routinepolizeikontrolle bringt einen jungen Mann ins Gefängnis (Symbolbild).
+
Eine Routinepolizeikontrolle bringt einen jungen Mann ins Gefängnis (Symbolbild). 

Mannheim-Innenstadt – Bei einer Kontrolle werfen die Polizeibeamten der Verkehrsüberwachung in Blick in den Kofferraum eines jungen Mannes – und staunen nicht schlecht!

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Mannheim ist Haftbefehl gegen einen 24-jährigen Deutschen erlassen worden. Erste Ermittlungsergebnisse erhärten den Verdacht, dass der Mann sich spätestens im Oktober dazu entschlossen haben soll, mit dem Handel von Drogen seinen Lebensunterhalt zu bestreiten. Am Dienstag (29. Oktober) fällt der junge Mann einer Streife auf, als er um 11 Uhr in der Mannheimer Innenstadt während einer Autofahrt telefonierend beobachtet wird. 

Mannheim: Telefonierender Autofahrer fällt Polizisten ins Auge 

Bei der anschließenden Verkehrskontrolle in der Mannheimer Innenstadt vermuten die Beamten, dass der 24-jährige Fahrer unter Drogeneinfluss steht – außerdem kann er keinen Führerschein vorweisen. Daher entscheiden sich die Polizisten den Verdächtigen zu durchsuchen. Zunächst finden die Polizeibeamten der Verkehrsüberwachung eine geringen Menge Marihuana in der Hosentasche des Fahrers. 

Aktuell geht bei Facebook ein Video viral, das zeigen soll, wie Polizisten in Mannheim vor der Nase weg ein Streifenwagen geklaut wird – DAS steckt hinter dem vermeintlichen Skandal!

Weiterhin führt der mutmaßliche Drogendealer ganze 3.000 Euro Bargeld mit sich. Dass die Beamten einen guten Riecher haben, scheint sich zu bestätigen, doch als sie einen Blick in den Kofferraum des Autos werfen, staunen sie nicht schlecht: Dort entdecken sie ein ganzes Kilo Marihuana. Anschließende Ermittlungen ergeben später, dass der Mann nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. 

Oft gelesen: Mann in Mannheim von Straßenbahn erfasst 

Mannheim: Mutmaßlicher Drogendealer muss in U-Haft 

Am Mittwochnachmittag (30. Oktober) ist der 24-Jährige dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Mannheim vorgeführt worden, der auf Antrag der Staatsanwaltschaft Mannheim wegen Flucht- und Verdunkelungsgefahr Haftbefehl erlassen hat. Der deutsche Staatsangehörige wird anschließend in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert. Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Mannheim und der Ermittlungsgruppe Rauschgift der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg dauern an.

Ein Bewohner in Sandhofen beweist ein feines Näschen, denn er riecht Marihuana. Schnell ruft er die Polizei, die sofort ausrückt. In der Wohnung eines 26-jährigen Mannes werden die Beamten aus Mannheim fündig.

pol/esk 

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare