Spendenübergabe im Uniklinikum

Bülent unterstützt Frühchen mit „Herzschlag-Matratzen“

+
Die Spendenübergabe: Dr. Steffen Hien (Oberarzt Klinik für Neonatologie), Bülent Ceylan (mit Frühchenpuppe), Julia Heffner (1. Vorsitzende Elternkreis Frühgeborene und kranke Neugeborene), Marco Gottschall (Leiter Marketing und Kommunikation Mercedes Benz Rhein Neckar)

Mannheim - Comedian Bülent Ceylan hat dem „Elternkreis Frühgeborene und kranke Neugeborene Mannheim e.V.“ drei neuartige „Herzschlag-Matratzen“ übergeben. 

Die „Bülent Ceylan für Kinder Stiftung“ konnte die speziellen Gel-Matratzen durch eine Spende der Mercedes-Benz Niederlassung in Mannheim anschauen.

„Die Matratzen zeichnen Herzschlag, Atembewegungen und die Stimme der Mutter auf und geben sie für das Baby wieder“, beschreibt Julia Heffner, 1. Vorsitzende des Elternkreises. „Damit lässt sich das sogenannte Kanguruing ergänzen, bei dem das Frühgeborene möglichst oft auf dem Oberkörper der Mutter liegt und so Nähe, Wärme und Geborgenheit erlebt.“

Einige Mütter sind nach der Geburt zu krank oder müssen Geschwisterkinder versorgen und können sich daher nicht ständig um ihr Neugeborenes kümmern. Dann soll die Matratze für die Zeit der Abwesenheit die Mutter so gut wie möglich ersetzen. 

„In medizinischen Studien hat Känguruing dazu beigetragen, Herzfrequenz, Atmung und Sauerstoffsättigung bei Frühgeborenen zu stabilisieren“, berichtet Dr. med. Steffen Hien, Oberarzt der Klinik für Neonatologie. „So können die Babys schneller zunehmen und das Krankenhaus zusammen mit ihren Eltern früher verlassen.“ 

Schweren Start ins Leben unterstützen

„Als ich von dem Projekt erfahren habe, war mir sofort klar, dass ich es mit meiner Stiftung unterstützen will“, sagt Bülent Ceylan und betont: „Ein zu früh geborenes Kind hat einen wirklich schweren Start ins Leben. Darum ist es wichtig, die Kleinsten von Anfang an zu unterstützen.“ 

Das sah auch die Daimler AG so und ermöglichte das Vorhaben anlässlich der Neueröffnung der Mercedes-Benz Niederlassung und des smart Center Mannheim mit einer Spende von 25.000 Euro. 

Das Universitätsklinikum Mannheim ist ein so genanntes Perinatalzentrum der höchsten Versorgungsstufe: Die Frauenklinik und die Klinik für Neonatologie sichern gemeinsam die notwendige medizinische Rundum-Versorgung für Schwangere sowie Neugeborene und ihre Mütter beispielsweise bei Risikogeburten. An der Universitätsklinik Mannheim werden jedes Jahr über 60 Frühgeborene mit einem Geburtsgewicht unter 1.500 Gramm behandelt.

pm/kab

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Kommentare