Wegen Sixpack auf Plakat

CDU-Bundestagskandidat Löbel: ‚Werbe-Krieg‘ mit Eichbaum!

+
Im ganzen Stadtgebiet wirbt CDU-Politiker Löbel seit Mai für seine Aktion.

Mannheim – Riesen-Wirbel um ein Plakat von CDU-Bundestagskandidat Nikolas Löbel (31)! Warum dem Politiker jetzt sogar eine schriftliche Unterlassung ins Haus flattert:

Er will mit seiner witzig-kreativen Idee eigentlich nur ein bisschen feucht-fröhlichen Bundestagswahlkampf betreiben – doch jetzt braut sich für Mannheims CDU-Kreisvorsitzenden Nikolas Löbel (31) etwas zusammen...

Denn weil auf den seit Mai im gesamten Stadtgebiet verteilten Plakaten für die Aktion „Grill den Löbel“ (in Anlehnung an die TV-Show „Grill den Henssler“) ein Sixpack Eichbaum Pilsener klein im Hintergrund zu sehen ist, droht die Brauerei jetzt sogar mit einer Unterlassung!

Am Dienstag die bierernste Pressemitteilung der Brauerei!

Darin heißt es: „Eichbaum legt Wert auf politische Neutralität und zählt die Wähler aller Parteien zu ihren Kunden. Auch die widersprüchlichen Aussagen des Artikels hinsichtlich der Bitte um Unterlassung sollen mit der schriftlichen Form nun klargestellt werden.

In dem Schreiben heißt es, dass die Abbildung sicherlich mit guten Absichten erfolgte, das Unternehmen sich aber stets um politische Neutralität bemühe. Denn Eichbaum Bier würde von allen Parteianhängern getrunken und dies solle auch so bleiben. 

Die Brauerei habe nie die Zustimmung zu einer Abbildung auf den Plakaten gegeben. Diese sei nach § 14 Abs. 2 Nr. 3 MarkenG aber zwingend erforderlich.

Eichbaum-Chef Jochen Keilbach habe dies Löbel sogar am Rande einer Veranstaltung auf der Seckenheimer Pferde-Rennbahn am 11. Juni persönlich mitgeteilt.

Und um „weiteren Erinnerungslücken vorzubeugen“ habe die Privatbrauerei nun die schriftliche Form der Unterlassungsbitte gewählt. Man habe gehofft, dass „der Appell Früchte trägt“ und zum anderen gedacht, dass die Veranstaltungsreihe „Grill den Löbel“ ohnehin ein nahes zeitliches Ende findet.

Laut eigenen Angaben hofft Eichbaum nun „auf politische Vernunft, so dass weitere rechtliche Schritte nicht notwendig sind“, zumal Löbel bereits die Unterlassung in seinem offenen Brief vom 25. Juli ankündigt. 

Hintergrund der PR-Aktion: Wer den ambitionierten CDU-Politiker zu seiner privaten Grillparty einlädt, um ihn als Bundestagskandidaten besser kennenzulernen, dem bringt Löbel „als guter Gast“ natürlich auch etwas mit – „ein gutes Sixpack der Mannheimer Traditionsbrauerei Eichbaum“. 

MANNHEIM24 erreicht Löbel am Dienstag in Stuttgart: „Mit Verwunderung habe ich aus den Medien erstmals erfahren, dass Eichbaum mit der Erwähnung bzw. der Abbildung in meiner Werbung nicht einverstanden ist!  Besagtes ‚Gespräch‘ mit Herrn Keilbach bestand aus einem Händedruck und einem kurzen Hallo! Ich habe ihn in einem persönlichen Schreiben gebeten, bei künftigen pressewirksamen Äußerungen den Wahrheitsgehalt im Vorfeld zu überprüfen. Ich habe mich mit Herrn Keilbach ausgetauscht – für mich ist die Sache damit erledigt. Es gibt und gab nie ein Sponsoring!“ 

Vielmehr sei auch in einem Gespräch mit dem Vertriebschef vor einigen Wochen mit keinem Wort gesagt worden, dass Löbel auf die Platzierung von Eichbaum-Produkten auf seinem Plakat verzichten solle!

Und es sprudelt nur so aus Löbel heraus: „Die Plakate hingen seit Mai: Warum die GRÜNEN jetzt erst ein Fass aufmachen, weiß ich nicht. Wer im Wahlkampf selbst keine eigenen Themen oder Ideen hat, der meckert halt über andere. Ich freue mich jedenfalls, dass die Leute so viel über meine Aktion sprechen, die regen Zuspruch hat.

Doch der Politiker zieht seine Konsequenzen: „Auf den neuen Plakaten ab nächster Woche wird kein Sixpack mehr zu sehen sein! Weder von Eichbaum noch von einer anderen Brauerei. Wobei für mich als Mannheimer ohnehin nur Eichbaum in frage kommt. Das werde ich auch weiterhin an der ARAL in der Hafenstraße für 6,50 Euro aus eigener Tasche kaufen und zu den Grillpartys mitbringen.. .

Vielleicht sollten sich die Beteiligten einfach mal zusammensetzen – bei einem kühlen Bier. Na dann, Prost!

Der Tag als Praktikant bei McDonald‘s von Politiker Löbel

>>> Ein ‚McLöbel‘, bitte! Politiker-Praktikant belegt Burger

pek

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Peugeot prallt gegen Betonwand: Frau verletzt

Peugeot prallt gegen Betonwand: Frau verletzt

Fotos: Brand in Altersheim ‚Edelberg‘

Fotos: Brand in Altersheim ‚Edelberg‘

Polizei schießt auf Person: Ein Verletzter!

Polizei schießt auf Person: Ein Verletzter!

Kommentare