1. Heidelberg24
  2. Region

Mannheim: Teenie-Pärchen zündet Corona-Teststation an – der Grund ist unfassbar

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Peter Kiefer

Kommentare

Das neue Schnelltestzentrum am Mannheimer Paradeplatz.
Das Schnelltestzentrum am Mannheimer Paradeplatz (Archivbild). © Christian Leibig

Mannheim – Was macht ein junges Pärchen, wenn es nachts durch die Quadrate schlendert? Richtig, es zündet ein Corona-Testzentrum an! Der unfassbare Fall:

Krasser Fall von sinnlosem Vandalismus am Dienstagfrüh (26. Oktober) mitten in Mannheim! Ein aufmerksamer Zeuge hat gegen 0:15 Uhr das Lagezentrum des Polizeipräsidiums Mannheim alarmiert, weil zwei zunächst unbekannte Täter eine Corona-Teststation am Paradeplatz angezündet haben. Die Brandstifter haben sich daraufhin schnell aus dem Staub gemacht und sind in der Dunkelheit verschwunden, wie MANNHEIM24* berichtet.

Sofort sind mehrere Streifenwagen-Besatzungen zur Fahndung nach den beiden Tätern ausgerückt. Eine Streife fuhr die Teststation direkt an und löschte die bereits brennende Plane mit dem Bordfeuerlöscher des Streifenwagens, so dass laut jetzigen Erkenntnissen lediglich ein Sachschaden von mehreren Hundert Euro entstanden sein dürfte.

StadtMannheim
BundeslandBaden-Württemberg
Einwohnerzahl310.658 (Stand: 31. Dez. 2019)
Fläche144,96 km²
OberbürgermeisterDr. Peter Kurz (SPD)

Übrigens: Unser MANNHEIM24-Newsletter informiert Dich regelmäßig über alles Wichtige, was in Deiner Stadt und Region passiert.

Mannheim: Teststation am Paradeplatz angezündet – Brandstifter entpuppen sich als gelangweiltes Pärchen

Aufgrund der Zeugenaussagen und des Videobeobachters im Lagezentrum des Polizeipräsidiums, konzentrierte sich die Fahndung schließlich auf zwei Personen, eine Frau und einen Mann, von denen eine gute Beschreibung vorlag. Die Fahndung nach dem Duo hatte dann auch schnell Erfolg. Ein junges Pärchen, auf das die Beschreibung zutraf, wurde im Bereich des Schlossplatzes festgestellt und vorläufig festgenommen.

Während die Zentrale Kriminaltechnik der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg die Spurensicherung noch in der Nacht aufnahm, konzentrierten sich die ersten Ermittlungen des Kriminaldauerdienstes und im Anschluss auch die des Kriminalkommissariats Mannheim auf das Motiv der Brandlegung.

Das neue Schnelltestzentrum am Mannheimer Paradeplatz.
Das Schnelltestzentrum am Mannheimer Paradeplatz (Archivbild). © Christian Leibig

Mannheim: Brandstiftung an Teststation – „kein politisches Tatmotiv“

Wie die bisherigen Ermittlungen ergaben, liegt nach dem Brand der Corona-Teststation am Paradeplatz kein politisches Tatmotiv vor. Nach Aussagen der beiden 18 und 20 Jahre alten Tatverdächtigen, wollen sie aus Langeweile gehandelt haben. Nach ihrer erkennungsdienstlichen Behandlung wurden sie im Laufe des Dienstages wieder auf freien Fuß gesetzt. Die Ermittlungen des Kriminalkommissariats Mannheim wegen des Verdachts der „Sachbeschädigung durch Brandlegung“ dauern an. (pol/pek) *MANNHEIM24 ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare