+
Die Deutsche Bahn investiert 2,2 Milliarden Euro in Schienennetz in Baden-Württemberg. Hier der Hauptbahnhof Mannheim.

Schienen, Brücken & Weichen

2,2 Mrd. Euro! Bahn investiert in Baden-Württemberg

  • schließen

Mannheim - Die Deutsche Bahn investiert bis 2019 in Baden-Württemberg rund 2,2 Milliarden Euro in Schienen, Brücken und Weichen – natürlich auch in der Metropolregion. Bereits 2015.

Die Deutsche Bahn startet im Rahmen der neuen Leistungs- und Finanzierungsvereinbarung (LuFV II) mit dem Bund ihr bislang Modernisierungsprogramm der Infrastruktur: Allein in Baden-Württemberg werden bis 2019 rund 2,2 Milliarden Euro in das bestehende Schienennetz gesteckt – bundesweit satte 28 Milliarden Euro.

So sollen bereits in 2015 rund 400 Millionen Euro in die Erneuerung von 300 Kilometer Schienen, rund 280 Weichen sowie 15 Brücken investiert werden.

Insgesamt hat die Bahn bis 2019 in Baden-Württemberg sogar 1.920 Kilometer Schienen, über 1.100 Weichen und 82 Brücken im Visier.

Auf der Agenda: Konkret stehen im Jahr 2015 Gleiserneuerungen zwischen Mannheim-Waldhof und dem Hauptbahnhof an, die Erneuerung der Kreuzungsbauwerke in Mannheim-Friedrichsfeld. Und auch die Inbetriebnahmen der erneuerten Brücke bei Haßmersheim (bei Mosbach).

Um verschiedene Bauarbeiten an einem Streckenabschnitt gleichzeitig ausführen und so Anzahl und Dauer baubedingter Sperrungen auf ein Minimum zu reduzieren, bündelt die Bahn die größten Maßnahmen in speziellen Korridoren. In 2015 sind es bundesweit über 80 Korridore mit rund 500 Einzelmaßnahmen.

Da dies auch Einschränkungen für Reisende und Pendler bedeutet, richtet die Bahn das kostenlose BahnBau-Telefon unter 0800/5996655 ein.

Außerdem informieren die DB-Verkaufsstellen, das Internet (www.bahn.de) und die DB-Automaten über Bauarbeiten und Fahrplanänderungen. 

Das geht auch unterwegs für Mobilgeräte – unter bauarbeiten.bahn.de/mobil.

pek

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Mehrfamilienhaus brennt völlig aus! 

Mehrfamilienhaus brennt völlig aus! 

Brand in Ringstraße: Der Tag danach

Brand in Ringstraße: Der Tag danach

Großeinsatz in Kirchstraße

Großeinsatz in Kirchstraße

Kommentare