Was hat offen, was hat zu? 

Diese Mannheimer Clubs verabschieden sich in die Sommerpause

+
Das Koi verabschiedet sich nach der Summer-Closing Party am 29. Juli bis September in die Sommerpause. 

Mannheim - Es fühlt sich zwar wegen des Regens gerade nicht nach Sommer an, jedoch verabschieden sich einige Clubs in die Sommerpause. Wer offen hat, wer über die Sommermonate schließt und warum: 

Sommer verbinden wir mit Open Air Konzerten, dem Biergarten und Grillen am See. Da steht der Sinn eher nicht nach Tanzen im Club. Wenn auch noch die Studenten in den Semesterfreien wegbleiben und Schüler in den Sommerferien sind, sind die Clubs längst nicht so voll wie in den kalten Wintermonaten. Viele Betreiber nutzen die Sommermonate um Schönheitsraparturen und Renovierungen durchzuführen, oder die Mitarbeiter in ihren wohlverdienten Sommerurlaub zu schicken. Eine Sommerpause einzulegen, mach also durchaus Sinn.

Doch welche Clubs machen überhaupt eine Sommerpause? Und warum? 

Koi (N5,2): Im der beliebten Studentendisco steigt am Samstag den 29. Juli die Summer Closing Party – dann bleibt der Club erst einmal bis September zu. Der Grund: Umbaupause! Die Disco soll renoviert und aufgehübscht werden. 

Ein Hoch auf Drake: Party im KOI-Club

Parker Lewis (H7, 24): Eine Sommerpause legt auch das Parker Lewis ein. Schon im Vorjahr gab es in dem Club ganz in der Nähe vom Jungbusch eine Umbaupause. Die Summer-Closing Party soll, wie im Koi, auch am Samstag den 29. Juli steigen. Der Eintritt ist frei. Weiter geht die Party dann am Freitag den 1. September.

Cubes Mannheim (O7 18): Auch im Cubes soll fleißig renoviert werden. Eine offizielle Sommerpause gibt es zwar nicht, aber wie uns ein Mitarbeiter auf Anfrage mitteilt, muss der Club eventuell ein bis zwei Wochenenden im Sommer geschlossen werden. Wann genau das sein, ist noch nicht bekannt. 

Tiffany(O7 25): Das Tiffs hat Fans aller Altersklassen. Kein Wunder – denn es ist ja auch fast schon 50 Jahre alt! Viele halten dem Club und dessen Betreiber Tom Esselborn die Treue. 

48 Jahre Club Tiffany – die Reunion!

Vor allem nach dem Tod seiner allseits geschätzten und geliebten Frau Gisela „Gi“ Esselborn, hat er viel Zuspruch und Unterstützung erhalten.

Obwohl der Traditions-Club diesen Sommer zwar keine Pause macht, wird sich in den kommenden Monaten einiges verändern! So war es Gis Wunsch, den Club vor seinem 50 Geburtstag zu erweitern und umzubauen.Die Club-Gänger dürfen sich auf eine neue Lounge (oben) und auf mehr Platz im Tanzbereich (unten) freuen. Die Arbeiten werden jedoch betriebsbegleitend durchgeführt, ohne dass der Club dafür zumachen muss.

Welche Clubs durchgängig offen haben: 

Den Sommer durchgängig offen haben in diesem Jahr das Zimmer (Q5 14-22), das Soho (J7 16), das Genesis (H7 15), das Batton Rouge (O7 17), (Lagerstraße 3) und das Chaplin (N7 10). Auch der der Nobless Club 3 (Lagerstraße 3) macht keine Sommerpause und wartet in diesem Jahr auch mit einem neuen Open-Air-Bereich auf.

Egal wie Du Dir die Nächte um die Ohren schlägst, wir wünschen Dir einen wunderbaren Sommer!

Mehr zum Thema: 

>>> Diese Heidelberger Clubs legen eine Sommerpause ein 

>>>Stirbt die Mannheimer Club-Szene?

kp

Quelle: Mannheim24

Kommentare