Zeugen gesucht

Ist das die neue Abzocker-Masche? Frau bringt Rentner um sein Vermögen

+
Ein Rentner aus Mannheim wird mit einer dreisten Masche von einer Unbekannten abgezockt.

Mannheim - Ist das die neue Abzocker-Masche? Ein Senior wird dreist um sein Erspartes gebracht. Für die Polizei ist die Variante „eher ungewöhnlich“:

Update vom 8. April: Auf Nachfrage erklärt Dennis Häfner von der Polizei Mannheim, dass solch eine Trickdiebstahl-Variante bisher noch nicht vorgekommen sei. Diese Masche sei „eher ungewöhnlich“, weshalb auch der genaue Ablauf noch unbekannt ist. Die Polizei gehe aber davon aus, dass es einen zweiten Täter gegeben habe, der hinter dem Bettbezug in die Wohnung eingedrungen sei. Da es bisher aber keine Hinweise von Zeugen gebe, habe man auch keine Beschreibung eines möglichen Komplizen

Dreiste Abzockerin bringt Rentner mit „Schneider-Masche“ um sein Vermögen

Ein Rentner wird am Freitag (5. April) in Mannheim dreist um sein Erspartes gebracht - doch nicht etwa mit einem Polizei- oder Enkeltrick, sondern mit der neuen Schneider-Masche! Als der Senior gutgläubig die Tür öffnet, ahnt er noch nicht, was gleich passiert.

Gegen 12 Uhr klingelt eine unbekannte Frau bei dem 82-jährigen Mann in der Johann-Schütter-Straße in Mannheim. Als der Senior die Tür öffnet, gibt sich die dreiste Abzockerin laut Polizei als eine „Schneiderin aus der Innenstadt“ aus. Sie behauptet, dass sie Ware bei einer Nachbarin abliefern wolle, diese sei jedoch nicht zu Hause. Also breitet sie direkt einen großen Bettbezug vor dem Mann aus und zeigt ihm die angebliche Ware. Doch damit verdeckt sie ihm den Blick auf den Eingangsbereich seiner Wohnungstür und so kann sich ein Komplize unbemerkt in seine Wohnung schleichen. 

Eine andere Art von Betrug, aber mindestens genauso dreist, erlebt eine 18-Jährige, als sie einen jungen Mann über eine Dating-App kennenlernt

Rentner aus Mannheim mit dreister Masche abgezockt: Polizei sucht Zeugen

Anschließend bittet die Unbekannte den Mannheimer Rentner eine Notiz für sie zu schreiben, die sie der Nachbarin einwerfen wolle. Doch als die Notiz immer länger wird, verliert der 82-Jährige die Geduld und schöpft Verdacht. Er droht der Frau mit der Polizei. Daraufhin verschwindet angebliche Schneiderin aus der Wohnung.

Einige Zeit später bekommt der Senior aus Mannheim ein ungutes Gefühl und schaut nach seinem Ersparten. Doch dann der Schock: 10.000 Euro Bargeld sind einfach verschwunden! Er ruft die Polizei.

Immer wieder werden Senioren Opfer von dreisten Dieben: Oft rufen Betrüger an und geben sich als Polizisten oder Verwandte aus, um das Vertrauen der Rentner zu gewinnen. Laut dem Weißen Ring gibt es eine sehr hohe Dunkelziffer bei Rentnern als Betrugsopfer, da diese sich für ihre Gutgläubigkeit schämen. 

Die Abzocke erinnert an einen Fall aus Ludwigshafen, bei dem zwei Frauen die Demenz eines Seniors ausgenutzt haben, um ihm am Ende 25.000 Euro abzuknöpfen.

Die Unbekannte wird wie folgt beschrieben:

  • Zwischen 25 und 30 Jahre
  • Circa 1,75 Meter groß
  • Lange blonde Haare, die zum Pferdeschwanz gebunden waren
  • Westeuropäisches Aussehen
  • Blaue Sneaker mit weißer Sohle

Personen, die verdächtige Personen oder Fahrzeug festgestellt haben, werden gebeten, sich mit dem Polizeiposten Mannheim-Schönau unter ☎ 0621 773230 in Verbindung zu setzen.

jab/pol

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare