Über 2 Promille

Einsatz am Hauptbahnhof Mannheim: Betrunkener rastet in ICE aus und schlägt Reisende!

+
Mann rastet in ICE aus. Einsatz am Hauptbahnhof Mannheim. (Symbolfoto)

Mannheim - Weil ein betrunkener Mann die Reisenden eines ICE angreift, eilt die Bundespolizei am Sonntag zum Hauptbahnhof. Was genau passiert ist:

Update vom 20. Oktober: Und wieder kommt es zu einem unglaublichen Vorfall in einem ICE: Ein Schwarzfahrer droht damit, „alle umzubringen“, wenn er nicht weiterfahren darf! Als die Bundespolizisten ihn kontrollieren finden sie auch noch eine Waffe.

Erstmeldung vom 19. März: Am Sonntag gegen 21:30 Uhr wird eine Streife der Bundespolizei Mannheim zu einem ICE am Hauptbahnhof gerufen. Im Zug soll sich ein betrunkener Mann befinden, der gegenüber Reisenden handgreiflich geworden ist.

Einsatz am Bahnhof Mannheim: Betrunkener verletzt Reisende

Im Zug stellen die Beamten einen am Boden liegenden 67-jährigen Deutschen fest. Der Mann hat eine blutende Platzwunde an der Stirn und macht einen stark betrunkenen Eindruck. 

Oft gelesen: Plötzlich ist es kalt und düster! 750 Insassen sitzen im stockdunklen ICE fest

Dann kommen ein 32-Jähriger und ein 29-Jähriger dazu und Schildern den Vorfall im ICE: Der Betrunkene stieg zuvor in den Wagen und wollte den 32-Jährigen zum Ausstieg nötigen. Der 67-Jährige hat danach dem Mann zweimal ins Gesicht geschlagen. Der 29-jährige Mann eilte zu Hilfe und wurde ebenfalls mit zwei Schlägen verletzt. Zur Abwehr weiterer Angriffe wurde der Beschuldigte weggeschubst. Dabei verlor er sein Gleichgewicht, stürzte zu Boden und zog sich die Platzwunde zu.

Betrunkener Mann verletzt Reisende in ICE: Bundespolizei Mannheim nimmt ihn mit

Der 67-jährige Mann wird daraufhin mit auf die Dienststelle genommen. Ein Alkoholtest ergibt einen Wert von 2,56 Promille. Man bringt den Betrunkenen in ein Krankenhaus. Die Verletzten haben ihre Fahrt mit dem ICE fortgesetzt. Ob es zuvor bereits Kontakt oder Streit zwischen den Parteien gab ist Gegenstand der Ermittlungen.

pol/jol

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare