1. Heidelberg24
  2. Region

Mannheim: Schlägereien und Bengalos – so lief die EM-Party der italienischen Fans

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Peter Kiefer

Mannheim – Eine „notti magiche“ haben Tausende Italiener nach dem EM-Sieg ihrer Squadra Azzurra gegen England rund um den Wasserturm gefeiert – mit Autokorso, Bengalos & Co.:

Update vom 12. Juli, 12:13 Uhr: Nicht nur in Mannheim, sondern in vielen Gemeinden in der Region feierten italienische Fans den EM-Sieg. In den größeren Städten blieb es lediglich in Heidelberg weitestgehend ruhig. Wie das zuständige Polizeipräsidium Mannheim mitteilt, haben in Mannheim bereits kurz vor Mitternacht die ersten der später rund 300 Fahrzeuge ihre Runden über den Kaiserring, den Friedensplatz und die Augustaanlage gezogen. Hier geht‘s zu unserer Fotostrecke mit vielen tollen Impressionen der italienischen Nacht.

Italienische Fans feiern den EM-Titel ihrer Mannschaft am Mannheimer Wasserturm.
Italienische Fans feiern den EM-Titel ihrer Mannschaft am Mannheimer Wasserturm. © PR-VIDEO/PRIEBE

Viele Menschen strömten gleichzeitig zum Wasserturm, wo in der Spitze geschätzt 3.500 Menschen gefeiert haben. Aus Verkehrssicherheitsaspekten heraus wurde bereits kurz nach Mitternacht der Kaiserring am Plankenkopf gesperrt, der Verkehr wurde über den Friedensplatz in Richtung Friedrichsring umgeleitet. Auch die Fressgasse und die Kunststraße wurden für den durchfahrenden Verkehr gesperrt. Der Straßenbahnverkehr wurde zwischen Tattersall und Nationaltheater ebenfalls eingestellt. Der Autokorso war nach rund 90 Minuten beendet.

Übrigens: Unser MANNHEIM24-Newsletter informiert Dich regelmäßig über alles Wichtige, was in Deiner Stadt passiert.

Mannheim: Pyrotechnik und Schlägereien bei EM-Sause am Wasserturm

Trotz hochemotionaler Stimmung ist es laut Polizei insgesamt friedlich geblieben. Auffällig war jedoch das Zünden von Pyrotechnik und mehrerer Silvesterraketen sowie das Abbrennen von Rauchtöpfen. Gegen einen Fan wird wegen des Verdachts der versuchen gefährlichen Körperverletzung ermittelt, da er im Verdacht steht, Pyrotechnik gezielt in eine Menschenmenge geworfen zu haben. Ihm wurde zudem ein Platzverweis erteilt. Mehrere Kommunikationsteams der Polizei waren am Wasserturm im Einsatz, um äußerst emotional reagierende und aufpeitschende Personen zu beruhigen. Zu später Stunde gab es einige teils handgreifliche Auseinandersetzungen, die rechtzeitig polizeilich unterbunden werden konnten. Eine Polizeibeamtin wurde durch einen Flaschenwurf leicht verletzt. Der Täter ist noch unbekannt.

In der Neckarstadt-Ost wurde nach der Fußball-Übertragung in einer Gaststätte in der Max-Joseph-Straße ein 29-Jähriger vor dem Lokal während einer Auseinandersetzung verschiedener Gruppierungen mit einem Messer schwer verletzt, wie MANNHEIM24 berichtet. Der Tatverdächtige flüchtete unerkannt in Richtung Innenstadt. Der Verletzte kam in eine Klinik.

Zwei Autofahrer wurden bei Verkehrskontrollen alkoholisiert am Steuer erwischt. Ihnen wurden, wie zwei E-Scooter-Fahrern auch, die zu viel „gefeiert“ hatten, aufgrund ihres Alkoholisierungsgrades Blutproben entnommen. Die beiden Autofahrer mussten zudem ihren Führerschein abgeben. Gegen 2:45 Uhr hatte sich die lange in der Mannheimer Innenstadt weitestgehend beruhigt, die Verkehrssperrungen wurden bereits eine halbe Stunde zuvor schon aufgehoben.

Nach EM-Sieg: So feierten die italienischen Fans in Schwetzingen und Sandhausen

In Schwetzingen versammelten sich am Schlossplatz in der Spitze rund 500 feiernde Fans; ca. 150 Fahrzeuge nahmen an einem Autokorso durch die Innenstadt teil. Vereinzelt wurden Pyrotechnik und Böller gezündet. Zum jetzigen Berichtszeitpunkt ergaben sich keine weiteren Besonderheiten. Während der „Hochphase“ wurde der Schlossplatz abgesperrt und der Verkehr umgeleitet. Gegen 1:30 Uhr hatte sich die Lage wieder normalisiert.

Italienische Fans feiern den EM-Titel ihrer Mannschaft am Mannheimer Wasserturm.
Italienische Fans feiern den EM-Titel ihrer Mannschaft am Mannheimer Wasserturm. © PR-VIDEO/PRIEBE

Kurz nach Ende des Elfmeterschießens versammelten sich 500 Menschen vor dem Rathausplatz in Sandhausen und feierten ausgelassen den italienischen Sieg. Da die Stimmung schnell aggressiver wurde und sich gegen 1 Uhr nach der Aufforderung, eine überlaute Musikanlage leiser zu drehen, verbal insbesondere gegen die eingesetzten Streifenwagenbesatzungen richtete, wurden Kräfte aus Mannheim zur Unterstützung entsandt. Die Aggressionspegel senkte dadurch sich schnell, so dass bis dato keine weiteren Besonderheiten bekannt wurden.

... und so feierten die italienischen Fans in Sinsheim und Eberbach

Durch die Sinsheimer Innenstadt fuhren bereits kurz vor Mitternacht insgesamt rund 60 Fahrzeuge, darunter auch Motorräder und drei Traktoren. Der Verkehrsfluss stoppte in der Hauptstraße, wo sich in der Spitze zudem rund 200 Menschen aufhielten. Hupen, Grölen und das Abbrennen von Pyrotechnik und das Zünden von Böllern waren die Begleiterscheinungen. Die Hauptstraße wurde bis zur Normalisierung der Lage kurz nach 1 Uhr abgesperrt. Der Verkehr wurde örtlich umgeleitet.

Auch in Eberbach wurde schon traditionell der Sieg der italienischen Fußballmannschaft mit Autokorso (rund 80 Fahrzeuge) und einer rund 300-köpfigen Menschenmenge in der Innenstadt und insbesondere am Bahnhofsplatz gefeiert. Wie andernorts auch waren Hupen, Grölen und das vereinzelte Zünden von Pyrotechnik, Böllern und Raketen Bestandteil der „Feierkultur“. Bereits frühzeitig teilte sich der Autokorso in zwei separate Korsos auf und fuhr unterschiedliche Routen durch die Stadt. Gegen 1:30 Uhr wurden den Korsoteilnehmern Platzverweise erteilt und die Situation entspannte sich spürbar. Kurz vor 2 Uhr kehrte in der Innenstadt weitestgehend wieder Ruhe ein.

Mannheim: Nach EM-Sieg – Italienische Fans feiern grün-weiß-rote Party am Wasserturm

Erstmeldung 12. Juli, 9:49 Uhr: Nicht bella Italia, sondern balla Italia war am späten Sonntagabend (11. Juli) nach dem Final-Sieg der italienischen Fußball-Nationalmannschaft bei der Fußball-EM 2021 angesagt – auch bei den vielen Tausend Italienern in Mannheim. So haben laut Polizei geschätzte 2.500 Tifosi ihr Team ausgelassen am Wasserturm gefeiert. So ist aus den Mannheimer Stadtfarben blau-weiß-rot eine feucht-fröhliche Partynacht lang grün-weiß-rot geworden!

StadtMannheim
BundeslandBaden-Württemberg
Fläche144,96 km²
Einwohnerzahl310.658 (Stand: 31. Dez. 2019)
OberbürgermeisterDr. Peter Kurz (SPD)

Lauter Jubel, Fan-Gesänge und Rauchschwaden waberten über Wasserturm-Anlage und Friedrichsring, wenige Minuten nachdem der neue Europameister kurz vor Mitternacht nach dramatischem Elfmeterschießen endlich feststand. Aus dem langen Autokorso mit rund 300 Fahrzeugen wurden unzählige Fahnen geschwenkt, das entsprechende Hupkonzert ist noch bis weit nach Mitternacht in der Innenstadt zu hören gewesen.

Mannheim: Italienische Fans feiern EM-Sieg – Polizei zieht Bilanz

Dabei habe das Verkehrskonzept der Polizei gefruchtet. Der Verkehr wurde im Bereich des Wasserturms umgeleitet, so dass die Fan-Massen gefahrlos über den Friedrichsring in Richtung Planken überqueren konnten. Erst gegen 2.30 Uhr ist in der Quadratestadt schließlich wieder Ruhe eingekehrt.

Für Italien ist es übrigens der erste EM-Titel seit 1968. Umso größer die Freude der Tifosi, wie man die italienischen Fans nennt. Schließlich haben alle Italiener unter 53 Jahren noch nie einen EM-Triumph feiern dürfen – bis zum magischen 11. Juli 2021. (pek)

Auch interessant

Kommentare