Erste Informationen

DAS Gespräch: Söhne Mannheims treffen auf OB Kurz!

+
Erste Informationen zum Treffen zwischen Söhne Mannheims und Oberbürgermeister Peter Kurz

Mannheim - Mit dem Song ,Marionetten' stoßen die Söhne Mannheims auf viel Kritik. Der Vorwurf: Rechtspopulismus! Nun kam es zum Krisengespräch zwischen OB Peter Kurz und den Musikern um Xavier Naidoo.

Am Montagabend, gegen 19:20 Uhr, treffen die Sänger auf OB Peter Kurz im Collini-Center – dabei kommt es laut einem Mitarbeiter von Kurz zu einem „intensiven Austausch“.

Die Söhne Mannheims haben bis jetzt immer wieder die schweren Vorwürfe abgestritten. Was Xavier Naidoo und seine Kollegen nach dem Gespräch nun sagen werden und wie Oberbürgermeister Peter Kurz zum Thema steht, ist derzeit noch offen. Doch im Laufe des Dienstags werden beide Seiten zu dem Krisentreffen Stellung nehmen. 

Die Band ging vor dem Gespräch von einem konstruktiven Treffen aus. Von Seiten der Stadt war zu vernehmen, dass die Kommune trotz des Streits nicht vergessen wolle, was die Musiker geleistet haben. OB Kurz hatte von der Gruppe Aufklärung über „antistaatliche Aussagen“ gefordert.

Hintergrund

Die Söhne sind wegen ihrem Song ,Marionetten‘ massiv kritisiert worden. Ihnen wird unter anderem rechtspopulistische Ansichten vorgeworfen. So heißt es in einer Textstelle: „Teile eures Volks nennen euch schon Hoch- beziehungsweise Volksverräter“. Doch bei dem Gespräch mit Oberbürgermeister Peter Kurz geht es um weitaus mehr als ,nur‘ die abfälligen Äußerungen über Politiker. Seit Jahren arbeiten die Musiker eng mit der Stadt zusammen und auch in diesem Jahr haben sie bei dem Kulturprojekt zur Erfindung des Fahrrads vor 200 Jahren eine wichtige Rolle. Außerdem wollen Stadt und Söhne über die künftige Nutzung der ehemaligen US-Militärareale und der Popakademie diskutieren.

Fotos: Söhne Mannheims kehren zurück!

Wir halten Dich auf dem Laufenden!

dpa/jol

Quelle: Mannheim24

Kommentare