Brutaler Überfall

Von Rad gestoßen, getreten und ausgeraubt

+
Auf dem Nachhauseweg überfallen – Brutale Räuber gehen auf Mann los (Symbolbild).

Mannheim-Feudenheim - Der 45-Jährige ist auf dem Nachhauseweg, als ihn ein Fußgänger von seinem Rad schlägt. Mit einem Komplizen tritt der Unbekannte auf sein Opfer ein...

Äußerst brutal sind zwei unbekannte Täter vorgegangen, die am Mittwochabend, gegen 21:30 Uhr, einen Fahrradfahrer in der Straße In der Au überfallen haben. 

Der Mann ist mit seinem Fahrrad auf dem Nachhauseweg, als ein Fußgänger, an dem er vorbeiradelt, ihn plötzlich umstößt. 

Dann kommt ein Komplize zum Ort des Geschehens. Zusammen treten die Unbekannten dem am Boden liegenden Mann mehrfach gegen den Kopf. 

Glücklicherweise verhindert sein Fahrradhelm schlimmere Verletzungen. Der Helm selbst ist durch die Tritte derart beschädigt, dass er völlig unbrauchbar ist. 

Die beiden Täter fordern Geld von ihrem Opfer. Mit einem geringen Bargeldbetrag flüchten sie in Richtung Feudenheim. 

Eine Täterbeschreibung kann der Geschädigte nicht abgeben. 

-----------

Zeugen des Vorfalls werden gebeten sich beim Kriminaldauerdienst der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg unter der Telefonnummer 0621/174-5555 zu melden.

pol/mk

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Impressionen von der Gimmeldinger Mandelblüte

Impressionen von der Gimmeldinger Mandelblüte

Pfälzerin Jenny (30) rettet Straßenhunde vor dem Tod!

Pfälzerin Jenny (30) rettet Straßenhunde vor dem Tod!

Vier Schwerverletzte auf Landstraße

Vier Schwerverletzte auf Landstraße

Kommentare