10.000 Euro Schaden

Autofahrerin (39) übersieht Straßenbahn – Totalschaden

+

Mannheim-Feudenheim - Eine 39-jährige Autofahrerin will am Mittwochmorgen an der Einmündung zum Wingertsbuckel wenden. Dabei übersieht sie eine Straßenbahn. 

Gegen 9 Uhr am Mittwochmorgen hat es im Stadtteil Feudenheim ordentlich gekracht.

Eine 39-jährige Autofahrerin fuhr auf dem Aubuckel in Richtung Neustadter Straße. An der Einmündung Wingertsbuckel benutzte sie die Abbiegerspur, um in die Gegenrichtung zurückzufahren. Dabei übersah sie eine von hinten kommende Straßenbahn (Linie 7), der Bahnfahrer konnte nicht rechtzeitig bremsen – es kam zur Kollision.

Verletzt wurde bei dem Unfall niemand, der Wagen der 39-Jährigen musste jedoch mit Totalschaden abgeschleppt werden. Insgesamt entstand ein Schaden von 10.000 Euro.

Der Straßenbahnverkehr wurde während der Unfallaufnahme durch die Polizei kurzfristig beeinträchtig.

pol/rob

Quelle: Mannheim24

Tödlicher Unfall auf B3

Tödlicher Unfall auf B3

William & Kate beim Besuch im DKFZ!

William & Kate beim Besuch im DKFZ!

Drei Leichtverletzte nach Frontalunfall 

Drei Leichtverletzte nach Frontalunfall 

Kommentare